StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Blackworld - Kindheitsfreunde , der Weg zur Liebe! [Dias & sayuri sato]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
sayuri sato

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 03.03.11
Anzahl der Beiträge : 1586
Aktivitätspunkte : 7199
Weiblich

BeitragThema: Re: Blackworld - Kindheitsfreunde , der Weg zur Liebe! [Dias & sayuri sato]   Sa Apr 07, 2012 8:42 am

(ok xD)

Destiny lächelte als er mit seiner hand über ihre Wange strich und wunderte sich woher plötzlich das miauen kam.Dann kurz, ehe sie sich versah, war Damon auch schon auf einem Ast//Wie hat er das schon wieder gemacht ??//Dachte sie sich und sah zu ihm hoch"Pass auf"sagte sie besorgt als die Katze anfing ihn anzufauchen.Er kam runter zu ihr und sie nickte"Ich vermute sie gehört der besten freundin meiner mutter...ich mach das schon..bin froh das dir nichts passiert ist..."sagte sie und da war er auch schon weg.Sie setzte sich kurz auf die Bank die unter dem Baum war und streichelte die Katze//Was er mir wohl sagen wird?//Fragte sie sich neugierig und stand dann auf um mit der katze auf den weg nach hause zu gehen.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dias

avatar

Alter : 21
Ort : Gefangen in mir selbst.
Anmeldedatum : 17.04.11
Anzahl der Beiträge : 4095
Aktivitätspunkte : 12158
Männlich

BeitragThema: Re: Blackworld - Kindheitsfreunde , der Weg zur Liebe! [Dias & sayuri sato]   Mi Apr 11, 2012 2:12 am

Damon Blackgroul (8)

Kaum war die Sonne unter , wurde Damon hell wach , was ihn inzwichen nervte. Schnell sprang er auf und schaute aus dem Fenster. Leise schlich er erstmahl aus dem Haus. Drausen angekommen schaute er um sich und achtete auf die Wachen , welcher jede Nacht durchs Dorf patrolierten. Zwar waren die Augen von Damon immer noch gschwächt , reichten aber immer noch aus um in dunklen Nächten weit genug sehen zu können. Geräuchlos huchte er durchs Dorf und achtete darauf das die Wachen ihn nicht sahen. Kurze Zeit darauf , war er unter den Kirchblütenbäumen und wartete Auf Destiny. Aus Sicherheitsgründen , kletterte er jedoch auf einer der Bäume , um nicht gesehen zu werden. //Die Patrolien solten vor Mitternacht enden. Hoffentlich geht Destiny nicht früher los.// , ging es durch sein Kopf , wärend er auf die Wachen achtete.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
sayuri sato

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 03.03.11
Anzahl der Beiträge : 1586
Aktivitätspunkte : 7199
Weiblich

BeitragThema: Re: Blackworld - Kindheitsfreunde , der Weg zur Liebe! [Dias & sayuri sato]   Sa Apr 14, 2012 3:31 am

Destiny bemerkte die Patrolien und versteckte sich,nach einer stunde waren sie weg und Destiny lief zum Platz wo sie sich mit Damon treffen sollte,da er auf dem Baum war sah sie ihn nicht und wartete"Ich hoffe er kommt nicht zu spät...was er mir wohl sagen will?"gab sie von sich und wartete ruhig.Sie setzte sich auf die Bank unter dem Baum und gähnte herzhaft,sie summte eine Melodie und wartete auf Damon.Ihre Haare wehten stark im wind und der Mond schien so schön am himmel mit kleinen Sternen dazu.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dias

avatar

Alter : 21
Ort : Gefangen in mir selbst.
Anmeldedatum : 17.04.11
Anzahl der Beiträge : 4095
Aktivitätspunkte : 12158
Männlich

BeitragThema: Re: Blackworld - Kindheitsfreunde , der Weg zur Liebe! [Dias & sayuri sato]   Sa Apr 14, 2012 10:46 am

Damon Blackgroul (8)

Beiner wäre Damon auf dem Baum leicht eingedöst , als er Schritte war nahm. Schnell erkannte er Destiny und wartete bis sie sich auf die Bank setzte. Leise lies er sich dann vom Baum fallen und landete neben Destiny auf der Bank. "Hey!" , meinter er locker und stand auf. Er nahm Destiny an die Hände und zog sie auf die Beine. Dann ging er mit ihr , an die Stelle , welche nicht von den Kirchblütenbäumen bedeckt war. Kurz schaute er hoch zum Mond und hielt Destinys Hände ganz fest. Tief schaute er dann in ihre Augen und kam ihr ganz nahm. "Ich liebe dich Destinye , meine weiße Blüte im Mondschein. Und ich möchte dir was als Zeichen meiner Liebe etwas geben." , sagte er und gab erstmahl Destiny einen Kuss auf die Lippen. Dann lösste er sich von ihr und griff an seinem Hals. Langsam lösste er seine Anhänger. Damons Körper beging langsam zu pulsieren , jedoch ignorierter er dies. Er legte den Anhänger um Destinys Hals und machte ihn fest. Ein Fehler den er bereuen würde. Kaum ließ er die Hände vom Anhänger , pulsierte sein Körper stärker und er fiehl zurück. Nun geschah alles sehr schnell. Ruckartig erschienen die Vampirtypischen Eckzähne und seine Augen wurden durch den Blutdurst blutrot. Das er sich nicht auf Destiny stürzte , lag sowohl das er sie liebte und dies seine Instinkte beeinflußte , dazu schützte der Anhänger zusätzlich. Rasch sauste er an Destiny vorbei und sprang an den Hals der nächst besten Wache. Sofort brach Alarm aus. Chaos entstand und die Wachen schrien: "VAMPIANGRIFF!" Direkt gingen die Wachen auf Damon und griffen ihn an. Nachdem Damon noch 2 weiteren Leuten das ganze blut ausgesaugt hatte , kämpfte er sich durch die ein paar Wachen und flüchtete in die Nacht.............


Damon Blackgroul (18)

//Ja , so war das......... Dann traff ich auf diese Jägertruppe und wurde ein Mitglied. Ob ich sie je wieder sehen werde.......// , dachte er und schaute in den Sternenhimmel. Eine Person näherte sich ihm und sagte: "Die Beute ist auf der Zielstrecke. Mach dich bereit Damon." Damon schaute sein Mitglied in der Jägergruppe an und fragte: "Wie sieht der Plan aus?" Der Jäger gesselte sich zu ihm und erklärte dann alles: "Es sind zwei Wagen. Also 20 Sklaven. Bewacht wird er von 4 Werwölfe , 2 Hexer , 10 Wachdämonen , 1 Vampir und 1 Troll. Unserer Truppe sind , 5 Hexer , 5 Werwölfe , 1 Gestaldtwandler und dich. Du bist natürlich die Hauptperson in der ganzen Aktion. Du musst alle Sklaven einsammeln." Damon nickte und sagte nur: "Also alles wie immer......" Kurz darauf begang schon der Angriff. Der Gestaldwandler , verwandelte sich in ein Drachen und spuckte ein Feuerball auf die Sklaventreiber. Kaum war der Feuerball eingeschlagen , stürzten die 2 Sklavenwagen mit den Sklaven , den Abhang runter und rutchten in den Wald. Bei den Absturz , öffneten sich die Schlößer der Wagen und die Sklaven konnten in den Wald flüchten. Bei dieser Aktion , starben schon einige der Sklaventreiber und minimierte so deren Anzahl. Der Vampir der Sklaventreiber , legte sofort los , um die Sklaven wieder einzufangen. Auch Damon machte sich auf dem Weg.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
sayuri sato

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 03.03.11
Anzahl der Beiträge : 1586
Aktivitätspunkte : 7199
Weiblich

BeitragThema: Re: Blackworld - Kindheitsfreunde , der Weg zur Liebe! [Dias & sayuri sato]   Sa Apr 14, 2012 1:28 pm

Destiny sah geschockt zu ihm als sie hörte das er sie liebte und bekam dann auch einen kuss.Sie erwiederte ihn und hielt die kette fest di Damon ihr Geschenkt hatte//Ich sag es ihm ...jetztb auch//.Sie öffnete gerade ihren Mund als sie seine Vampirzähne sah und plötzlich aufschrie,doch er ging an ihr vorbei und saugte einige der Wachen.Andere wachen hielten sie fest und brachten sie nach hause,doch Destiny sah weinend Damon nach"Nicht stop nein! DAMON!!!! DAMON!!!"schrie sie.
-----------------------------------------------------------------------
Destiny draga(17)-errinerung ende !

Destiny öffnete die augen und bemerkte das sie geweint hatte.//Ach Damon...mein Damon...ich wünschte du würdest noch leben....//Dachte sie und weinte weiter,bis sie einen Knall im wald hörte.Sie stand auf,versteckte ihre Kette die sie von Damon bekommen hatte und rannte weg.Sie sah die ganzen Sklavenjäger und schluckte.Sie traf ,während sie um ihr leben rannte,noch ein Sklave,sie blieben zusammen und liefen immer schneller//Bitte beschütze mich bitte!!//Dachte sie und hielt Die Kette fest.Plötzlich fiel Die Kette zu Boden"NEIN!!"schrie sie und kniete sich hin um es zu suchen"Bist du verrückt geworden lauf!"schrie der andere Sklave und rannte fort.Sie fand knapp noch die kette, und zog sie sofort wieder an,doch leider zu spät den genau da platzte neben ihr eine Bombe und sie lag ohnmächtig am Boden.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dias

avatar

Alter : 21
Ort : Gefangen in mir selbst.
Anmeldedatum : 17.04.11
Anzahl der Beiträge : 4095
Aktivitätspunkte : 12158
Männlich

BeitragThema: Re: Blackworld - Kindheitsfreunde , der Weg zur Liebe! [Dias & sayuri sato]   So Apr 15, 2012 6:53 am

Damon Blackgroul (18)

Für Damon war die ganze Aktion reine rutiene , denn seit 10 Jahren hatte er nichts anderes als dies gemacht. Damit er nicht in die Gesichter der Mädchen und Frauen schauen musste , verband er seine Augen , während er den Abhang runter lief. Hauptsächlich wurde er in den 10 vergangeden Jahren , für die Jagt ausgebildet und musste lernen im härte Fall zu überleben. Damon wollte sich einfach nur beeilen und das ganze hinter sich haben. Allein durch sein Geruchs und Gehörssinn konnte er die Sklaven ausfindig machen. Obwohl er mit keinen von ihnen Augenkontakt hatte , konnte er jede betäuben und ohne Porbleme einsammeln. Nach wenigen Minuten , hatte er 17 Sklaven eingefangen und alle zusammen gefesselt. Die 17 Sklaven waren schon am Treffplatz , wo sie nur noch abgeholt werden mussten. //3 fehlen noch , also muss ich kämpfen.// , dachte er und huschte weiter durch den Wald. Schnell fand er 2 weitere Sklaven und hörte dann eine Stimme. "Ziemlich einfältig. Scheinst ja noch ein Anfänger zu sein." , meinte der feindliche Vampir und raste mit gezogenden Schwert auf Damon zu. Locker drehte sich Damon um und zerschnitt mit seinen Krallen das Eisenschwert. "Du scheinst der Anfänger zu sein. In der Zeitspanne hast du erst 2 Sklaven wieder eingefangen , ich habe schon 17 eingefangen. Du sollest nebenbei wissen das Eisen einem Vampir nichts anhaben kann." , meinte Damon ruhieg. Der Vampir war wie erstaht , als er sah das Damon sowohl verbundene Augen hatte als auch Porblemlos das Schwert zerschnitt. Damon nutzte die Schockphase seines Gegners und zog ein Holzkatana. Porblemlos durchborte Damon den Körper des Vampirs und rammte ihn an einen Baum fest. "Ich habe kein Interresse meine eigende Rasse auszulöchen , daher flieh. Wenn du dich weiter einmichst muss ich dich töten." , sagte Damon kühl und sein Gesicht war nach unten geneigt. Dann schnappte sich Damon die 2 Sklaven , welche bewustlos waren und brachte sie zum Abholplatz. Danach machte er sich auf die Suche nach der letzten Sklavin Destiny. Damon hatte seine Augenbinde wieder abgenommen und suchte nun verzweifelt nach der letzten Sklavin. //Ich kann keinen Menschen mehr richen. Ist die Sklavin abgeschiermt? Jedenfalls ist sie nicht verletzt , denn ich riche nur das Vampirblut. Auf jedenfall muss sie Bewustlos sein , sonst müsste ich ihre Schritte merken.// , ging es durch Damons Kopf. Damons Porblem , lag an dem Anhänger , denn dieser schützte nicht nur ein Vampir , sondern schirmte auch vor Vampiren ab. Nach mehreren Minuten , taktichen Suchen , fand Damon die letzte Sklavin. Er kam ihr näher und hockte sich vor ihr hin , um ihr gleich bei Aufstehen zu helfen. Auch wenn er sie betäuben sollte , wollte er wissen , wieso er sie nicht richen konnten. //Dieser Geruch , er kommt mir bekannt vor , aber er ist auch anders.......// , ging es durch sein Kopf. Dann merkte er das sie langsam erwachte und reichte ihr eine Hand. "Steh auf , du bist in sicherheit." , sagte Damon mit einer weichen und netten Stimme.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
sayuri sato

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 03.03.11
Anzahl der Beiträge : 1586
Aktivitätspunkte : 7199
Weiblich

BeitragThema: Re: Blackworld - Kindheitsfreunde , der Weg zur Liebe! [Dias & sayuri sato]   So Apr 15, 2012 8:49 am

Destiny spürte wie sie aufgehoben wurde und öffnete leicht die Augen"W....Was?"fragt sie und sah dann alles klarer"Wer sind sie?"fragte sie schwach und sah in die Augen des fremden.sie schubste ihn leicht weg so das sie auf eigenen beinen stand"Ich bin gar nicht sicher ich werde verfolgt sagen sie mir verdammt nochmal wer sie sind !!!"sagte sie nun mit einem etwas lauterem ton.Sie versteckte schnell ihre kette,die sie eben noch gott sei dank gefunden hatte.Sie sah zu boden,dann wieder zu ihm"Du bist einer von den Sklavenjägern nicht wahr!?"meinte sie ernst und sah ihm in die Augen.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dias

avatar

Alter : 21
Ort : Gefangen in mir selbst.
Anmeldedatum : 17.04.11
Anzahl der Beiträge : 4095
Aktivitätspunkte : 12158
Männlich

BeitragThema: Re: Blackworld - Kindheitsfreunde , der Weg zur Liebe! [Dias & sayuri sato]   Di Apr 17, 2012 5:24 am

Damon Blackgroul (18)

Damon schaute sich das Mädchen an. Als sie anfing zu reden , hörte er nur leicht zu und versuchte ihren Geist zu manipulieren , während er ihr in die Augen schauten. Jedoch klappte dies nicht. Erst zu spät merkte er den Anhänger , bevor er diesen nehmlich genau erkennen konnte , hatte das Mädchen den Anhänger versteckt. Da Damon einfach keine Gewalt anwenden konnte , ließ er es vorerst. "Erstens , ich gehör nicht zu denn Sklavenjäger bei den du gefangen warst. Zweitens , ich gehöre zu einer Jägergruppe. Anders als Sklavenjäger , sammeln wir nicht einfach so Sklaven. Sklavenjäger brauchen Sklaven um an Taler zu kommen. Jägergruppen erledigen Aufträge , überfallen Sklavenjägern um ihnen die Sklaven ab zu nehmen , kundschaften Gebiete aus und machen Menschensiedlungen ausfindieg. Nebenbei sind Jägergruppen immer ein Teil einer Gilde , Sklavenjäger sind meist nur eine kleine Gruppe. Sklaven verkaufen wir meist weiter an Sklavenhändler oder an den Auftragsgeber der welche forderte. Unsere momentahne Auftrag ist es 15 Sklaven zu beschaffen. Die Sklavenjäger bei den du warst , hatten 20 Sklaven , du bist die letzte die ich einsammeln soll. Da unz so 5 Sklaven über sind , bleiben 5 vorerst in der Obhut unserer Gilde." , erklärte Damon und schaute zu Boden befor er weiter redete: "Bei deiner Schönheit , bezweifel ich das du weiter gegeben wirst" Bei den Worten wurde er leicht rot , denn er spürte eine gewisse vertrautheit zum Mädchen. Da Damon nun zeitlih völlig zurück gefallen war , musste er sich beeilen. Kurzerhand , packte er das Mädchen am Handgelenk , zog sie zu sich , drehte sich dabei und ging etwas runter. Dann stand er auf und nahm das Mädchen dadurch huckepack. Nachdem er sicher war , dass er das Mädchen gut fest hielt , lief Damon schon los. Sofort merkte man , dass er ein geübter Vampir war , denn Porblemlos flitzte er durch den Wald ohne zu Stolper oder gegen ein Baum zu rennen. Erst beim Abhang , wurde es leicht problematisch für Damon , da dieser eine Steigung von 80° hatte. Er ließ daher das Mädchen runter und legte ein Arm um sie um sie dann an sich zu drücken. In Ruhe schaute Damon nach oben und wartete kurz. Der Gestaltwandler , welcher immer noch eine Drachengestalt hatte , kam vorbei geflogen. Damon ging in die Hocke und sprang hoch. Da er als Vampire eher leicht war und generel gute Sprunghaft hatte , sprang er problemlos , mehrere Meter hoch und hielt sich dann mit einer Hand am Fuß des Drachen fest. Während des Flugs , dachte Damon nach. //Sie ist mir irgendwie bekannt , aber ich weis nicht woher. Jedenfalls muss ich herrausfinden , warum meine Kräfte keine Wirkung zeigen und ich sie nicht wittern kann.// , ging es durch sein Kopf. Der Flug dauerte etwas und als der Drache nah an eine Berg flog , lies Damon nach einiger Zeit los und landete auf einen Vorsprung. Der Gestaltwandler , verwandelte sich zurück und landete auf einen etwas entfernteren Vorsprung. Der Gestaltdwandler sprach zu Damon in einer anderen Sprache und schien verärgert zu sein. Unter dem Vorsprung ging es weit nach unten.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
sayuri sato

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 03.03.11
Anzahl der Beiträge : 1586
Aktivitätspunkte : 7199
Weiblich

BeitragThema: Re: Blackworld - Kindheitsfreunde , der Weg zur Liebe! [Dias & sayuri sato]   Di Apr 17, 2012 5:55 am

Destiny sah ihn leicht sauer an und verdrehte die Augen"Wow also hält ihr uns gefangen um uns..zu schützen ? wow sehr einfallsreich und wozu sind dann die bomben??"fragte sie ernst und wurde dann plötzlich huckepack genommen"Hey!!! du Idiot was fällt dir ein!"schrie sie und wurde herum geschleppt.Als er anfing schnell zu rennen wurde ihr Kotzübel und übergab sich,dann saß sie auch noch auf einem Drachen und erfuhr später das es nur ein Gestaldwandler war.Da sie die schnauze voll hatte und nicht verstand was der Gestaldwandler sagte wurde sie sauer"Kann mir jetzt einer von euch sagen was hier eigentlich los ist und WO wir eigentlich sind??????? wohin bringt ihr uns ? was macht ihr Jägergruppen oder wie ihr euch auch nennt mit uns!!"schrie sie lauthals die beiden an und verschrenkte die arme.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dias

avatar

Alter : 21
Ort : Gefangen in mir selbst.
Anmeldedatum : 17.04.11
Anzahl der Beiträge : 4095
Aktivitätspunkte : 12158
Männlich

BeitragThema: Re: Blackworld - Kindheitsfreunde , der Weg zur Liebe! [Dias & sayuri sato]   Do Apr 19, 2012 4:44 am

Damon Blackgroul (18)

Das Geschreie vom Mädchen wurde einfach von den Beiden nicht beachtet und ging im Streit der zwei Jungs einfach unter. Als der Gestaltwandler entlich Ruhe gab , wandte sich Damon zum Mädchen wieder und sagte kurz: "15 von euch waren ein Auftrag und werden abgegeben und die 5 schöhnsten von euch behalten wir in unserer Gilde oder Verkaufen euch." Dann bekam das Mädchen ein lähmenden Blitzchlag in den Nacken und viel Bewustlos in Damons Arme. "Hettest doch nicht gleich übertreiben müssen." , meinte Damon zum Hexer , welcher hinter dem Mädchen auftauchte. Dieser zuckte mit den Achseln und meinte nur: "Hette sie nicht Schreien müssen. Wirkte einladent auf mich. Und Damon , du solltest dich nicht beschweren , immerhin hast du sie bei vollem Bewustsein hier her gebracht. Ich werd es Ausnahmsweise nicht weiter sagen , da du bis her immer einen Grund für deine Tahten hattest." Damon schaute zu Boden und wirkte leicht gekrängt. Der Hexer warf das Mädchen über seine Schulter und mit Damon , ging er durch die Felswand. Der Gestaltwandler taht dies bei seinem Vorsprung ebenfalls. Hinter der Felswand war ein längerer Gang , welcher zu einem magischen Teleportsiegel führte. Der Hexer stelle sich mit dem Mädchen aufs Siegel , bevor er jedoch verschwand , sagte Damon noch etwas. "Ich , würde gern das Mädchen als mein Lohn haben...." , sagte Damon halbschwach , da er mit seinem Gruppenführer sprach. Dieser lächelte und warf das Mädchen auf Damon , welcher sie vorsichtig fing und in seinen Armen hielt. "Willst wohl neh Blutbar haben. Nah , 4 Mädchen werden außreichen und die Taler die damit bei der Gilde bleiben sind ein guter Preis unter Kollegen." , meinte der Hexer , bevor er sich weg Telepotrtierte. Danach traht der Gestaltwandler inz Siegel und verschwand ebenfalls. Letztendlich stellte sich Damon mit dem Mädchen im Arm auf das Siegel und murmelte kurz etwas. Im nächsten Moment , war er vor einer Zimmertür , auf der Alpha Vampir stand. Obwohl kein Schloß an der Tür war , berührte Damon die Tür und sie ging auf. Kaum war er eingetretten , schloß diese sich wieder. Sampft legte Damon , das Mädchen auf sein Bett. Schnell griff er zum Anhänger den das Mädchen verstecken wollte und setzte sich auf ein Stuhl neben dem Bett. Es genügte nur ein Blick auf den Anhänger und Damon erkannte das es seiner war. //Ist es wirklich Destiny? Ihr Geruch müsste es bestätigen.....// , dachte er und ging an ihre Kehle um dort an ihr zu riechen. Dann schloß er seine Augen und setzte sich wieder auf den Stuhl. Fest drückte er den Anhänger in seiner Hand und Tränen liefen über seine Wangen.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
sayuri sato

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 03.03.11
Anzahl der Beiträge : 1586
Aktivitätspunkte : 7199
Weiblich

BeitragThema: Re: Blackworld - Kindheitsfreunde , der Weg zur Liebe! [Dias & sayuri sato]   Fr Apr 20, 2012 1:26 am

Destiny wollte gerade was sagen,da wurde sie vom Blitz getroffen und ohnmächtig.Sie merkte nichts was passierte und öffnete in einem wildfremden Zimmer ihre Augen,da sah sie ihr Amulett in den Händen des fremden.Sofort setzte sie sich auf und wurde stinksauer"Hey du Fremder du hast kein recht meine sachen zu nehmen geb sie mir sofort her!!!"schrie sie und riss den amulett von seinen händen.Sie stand auf und sah sich im Raum um"Wo bin ich hier was ist passiert bin ich nun deine Sklavin??"fragte sie und wolte von der tür verschwinden doch sie bemerkte erschreckender weise das es garkeine Klinke hatte.Sie drehte sich zu ihm um und zog das Amulett an"Wehe sie nehmen es noch EINMAL in die hände dann wird es ärger geben!!!! dies ist mein Eigentum du hattest kein rechrt es dir einfach zu nehmen...ok vielleicht wolltest du damit geld verdienen ja du hast recht es hat viel an sich und man könnte sehr viel gewinnen doch sie ist nicht zum verkaufen! vorallem weil sie nichrt DIR gehört hast du kein recht es einfach zu nehmen also bitte ich um eine Entschuldigung von ihnen!!"schrie sie so laut sie konnte und hielt die kette fest"Du kannst alles mit mir tun wirklich ALLES aber bitte...nehme mir nicht diese Kette ab...bitte,sie ist mein leben.."sagte sie nun leise und weinend und lies sich zu knien fallen"Ich bitte dich darum,wenn du willst schenk ich dir auch eine nacht sogar mehrere aber BITTE lass meine Kette...und auch wenn du sie willst wirst du sie nicht kriegen dafür sorge ich!"sagte sie nun ernster und hielt die Kette fester so das,es ihre Haut schnitt und blut tropfte.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dias

avatar

Alter : 21
Ort : Gefangen in mir selbst.
Anmeldedatum : 17.04.11
Anzahl der Beiträge : 4095
Aktivitätspunkte : 12158
Männlich

BeitragThema: Re: Blackworld - Kindheitsfreunde , der Weg zur Liebe! [Dias & sayuri sato]   So Apr 22, 2012 7:14 am

Damon Blackgroul (18)

Damon merkte nicht wie Destiny wieder ihr Bewustsein erlangte. Auch ihr geschrei merkte er nicht , denn er war in seine Gedanken versunken , wobei immer noch Tränen über seine Wangen floßen. Erst als Destiny den Anhänger aus seinen Händen riss , fiehl er aus seinen Gedanken , denn Schnittwunden hatten sich gebildet als der Anhänger aus seinen Händen grissen wurde. Aus den Wunden , begang Blut zu fließen , ein Zeichen davon , das der Anhänger mit Vampiren und Laminas in Verbindung stand. Damons Tränen verblassten langsam und er stand auf. Das seine Hände bluteten , störte ihn wenig. Er schaute Destiny an und hörte ihr zu. Sein Blick war aber auf ihre Hände gerichtet. Als er dann sah das sie den Anhänger so fest hielt , dass sie anfing zu bluten , reagierte Damon aus Schutzinstinkt. Bevor sowohl er oder Destiny es regestrierten , hatte er schon ihre Handgelenke gepackt und ihre Hände auseinander gerissen. Den Anhäger beförderte er mit einen Tritt auf den Tisch im Zimmer. Sofort begang er Destinys Wunden abzulecken. Aus seiner Wunde , floß das Blut übers Destinys Handgelenke , doch dies war Damon erstmahl egal. "Am Anhänger ist mein Vampirblut. Wenn dieses in deine Blutbahnen kommt , wirst du sterben. Warte bis er gesäubert ist , oder du wirst Qualvoll sterben." , meinte Damon und wartete bis die Wunden von Destiny wieder verschlossen waren , bevor er aufhörte sie abzulecken. Inzwichen sind auch die Schnittwunden von Damons Händen wieder verheilt , jedoch ist viel von seinem Blut , über Destinys Arme gefloßen. Keuchend sackte Damon zu Boden und ließ Destiny los. "Destiny Drage , meine weiße Blüte im Mondschein , ich bin froh das du so gut auf mein Familien Relikt aufgepasst hast. Aber , wie kann es sein das du von einer Sklavenjäger Gruppe erwicht wurdest? Under Dorf liegt doch in den Bergen und was ist mit den anderen Bewohnern?" , wollte Damon wissen , der dies nicht erwartet hette.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
sayuri sato

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 03.03.11
Anzahl der Beiträge : 1586
Aktivitätspunkte : 7199
Weiblich

BeitragThema: Re: Blackworld - Kindheitsfreunde , der Weg zur Liebe! [Dias & sayuri sato]   Mo Apr 23, 2012 4:52 am

Destiny sah geschockt zu den Händen des fremden und hörte ihm zu//W...w..wie kann das sein das es SEIN Blut ist oder ? nein er ist nicht D- oder doch?//Sie sah geschockt zu ihm und bekam tränen,sie konnte einfach nicht glauben das Damon,oh ja das dieser Fremde IHR Damon ist,nein sie konnte es nicht wahr haben.Als er dann ihre Arme losließ und sprach verstand sie sofort und weinte.Sie konnte auf seine fragen nicht antworten,da sie zu geschockt war,sie umarmte ihn feste und sah ihm dann tief in die Augen"Ich war eigentlich schnell...doch dann fiel deine Kette auf den Boden und sie ist mir so wichtig,das ich mich hinkniete und es suchte...gerade wo ich es gefunden hab,platzte neben mir eine Bombe...und die anderen Bewohner ? das weis ich nicht ich weis nur das meine mutter....nicht mehr lebt"sagte sie und sah ihn an"Ich dachte du wärst auch tod..ich dachte ich würde dich nie wieder sehen.....Damon ich bin so froh das du noch lebst..."gab sie von sich und weinte immer weiter.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dias

avatar

Alter : 21
Ort : Gefangen in mir selbst.
Anmeldedatum : 17.04.11
Anzahl der Beiträge : 4095
Aktivitätspunkte : 12158
Männlich

BeitragThema: Re: Blackworld - Kindheitsfreunde , der Weg zur Liebe! [Dias & sayuri sato]   Mo Apr 23, 2012 9:15 am

Damon Blackgroul (18)

Damon erwiederte Destinys Umarmung und drückte sie an sich. Er hörte ihren Worten zu und strich durch ihr Haar. "Es war für unz beide eine schlimme Zeit. Man hat dir wohl gesagt , dass man mich getötet hat. Ich bin eigentlich aus dem Dorf geflohen und die Jäger nahmen mich in meiner Not auf. Destiny , ich habe eigentlich nie gelebt. Ich bin ein Lamina , also ein lebender Toter. Durch mich fließt zwar Blut , doch besitz ich keine wirklichen Organe. Man kann mich mit Stahl durchbohren und ich würde trotzdem noch 'leben'. Nur Biologische Waffen schaden mir , wie ein Holzschwert. Oder auch Magische Anti-Vampir Gegenstände , wie das Relikt , welches den Blutrausch blockieren. Auch wenn der Vorfall vor 10 Jahren , dir sehr schadet , bin ich trotzdem froh das es passiert ist. Andernfalls hette ich nie bemerkt das ich ein Lamina bin und ich wäre auch Verrotet , da ich kein Blut mehr in meinem Körper hatte. Ich bin so froh das ich dich wiedersehe." , erklärte Damon und drückte Destiny fest an sich. Wieder floßen Tränen über seine Wangen. Dann löste er sich von Destiny und öffnete seine Augen. Kurz blickte er an sich und Destiny herab un begang leicht zu lachen. Nachdem er sich verlegen am Kopf kratzte , meinte er: "Vieleicht sollten wir unz erstmahl waschen. Wir sind beide , ziemlich Blutverschmiert. Hab wohl etwas zu viel geblutet." Und damit hatte er nicht unrecht. Seine Hände waren voll bedeckt mit seinem Blut und da er Destiny umarmte und durch ihr Haar strich , waren ihre Haare und ihr Rücken ebenfalls mit Blut befleckt. Dazu kam noch , dass Damons Blut , auch an Destinys Armen herab gefloßen ist und diese etwas bedeckten. Auch der Bereich an den Schultern , war von Damons Blut überzogen. Damon stand dann erstmahl auf. Der hohe Blut verlust , machte sich bemerkbar , denn Damon schwankte und brauchte Zeit bis er wieder fest stand. Zuerst griff er nach dem Anhänger und legte ihn um sich. Sofort wirkte er und Damon wirkte wiede fitter , obwohl nur sein Körper getäuscht wird. Dann nahm er Destiny in seine Arme. "Oder wie siehst du das?" , fragte er sie noch.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
sayuri sato

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 03.03.11
Anzahl der Beiträge : 1586
Aktivitätspunkte : 7199
Weiblich

BeitragThema: Re: Blackworld - Kindheitsfreunde , der Weg zur Liebe! [Dias & sayuri sato]   Di Apr 24, 2012 12:48 am

Destiny sah ihn an"deswegen konntest du im Dunkeln so gut sehen und auch gut tauchen...du warst immer sehr schnell......jetzt ergibt das alles einen sinn"meinte sie und wischte ihre tränen weg dann stand sie auch auf und sah ihn an"Findest du nicht wir sollten...nach einander duschen,also zuerst du und dann ich ?"Fragte sie und lachte dann sah sie in seine Augen//Ich kann es immer noch nicht glauben...Mein Damon lebt noch....//dachte sie erfreu und bekam Freudestränen.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dias

avatar

Alter : 21
Ort : Gefangen in mir selbst.
Anmeldedatum : 17.04.11
Anzahl der Beiträge : 4095
Aktivitätspunkte : 12158
Männlich

BeitragThema: Re: Blackworld - Kindheitsfreunde , der Weg zur Liebe! [Dias & sayuri sato]   Do Apr 26, 2012 4:07 am

Damon Blackgroul (18)

Damon schaute Destiny fragend an , da er ihre Antwort für ihn keinen Sinn ergab. "Wir können doch ruhig zusammen in einer Quelle baden , immerhin haben wir das doch immer gemacht als wir klein waren." , meinte er. Er hob sie hoch und ging in eine Niche des Raumes. Dort war ein Siegel auf dem Boden. Nachdem Damon etwas gemurmel hatte , war er und Destiny in einem anderen Raum. Dieser besahs nur ein Siegel im Boden , um wieder raus zu kommen. Es war eine Höhlenquelle und ein rundes Fenster-Loch , bot die Möglichkeit nach drausen zu schauen und versorgte den Raum mit Luft. Das Quellwasser kam frisch aus der Felswand und war heiß , genauer gesagt war es eine Heißequelle. Damon setzte Destiny ab und tratt vor. Ruhieg strich er seine gesamte Kleidung vom Leib und schlüpfte aus seinen Stiefeln. Danach schritt er in die Quelle und setzte sich hin. Bis zu seinen Augen war er Unterwasser. Dort wo das Wasser auf die Quelle traff , ging es sehr tief nach unten. Dies war perfekt zum Tauchen geeignet. "Die Quelle sollte dir etwas erholung schenken." , meinte Damon und ging mit sein ganzen Kopf wieder Überwasser. Da e eine Heißequelle war , war das Wasser auch eher trübe , jedoch duftete es hier leicht. Das einzigste was nicht wirklich passte , war ein Schrank , welcher perfekt in eine Einbuchtung gesetzt wurde.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
sayuri sato

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 03.03.11
Anzahl der Beiträge : 1586
Aktivitätspunkte : 7199
Weiblich

BeitragThema: Re: Blackworld - Kindheitsfreunde , der Weg zur Liebe! [Dias & sayuri sato]   Sa Apr 28, 2012 12:36 am

Destiny wurde leicht rot"Ja aber da waren wir auch...kinder"murmelte sie und ehe sie sich versah,waren sie auch schon im Badezimmer.Er ging zur Quelle doch Destiny sah erstmal nervös aus,dann jedoch zog sie sich aus und stieg auch in das Wasser.Sie bemerkte das es sehr angenehm warm war.Sie legte ihren Kopf an den Nacken und schloss die Augen um die wärme zu genießen.Dann sah sie Damon an,kam zu ihm und legte ihren Kopf an seine Brust"D..d..du weist gar nicht wie froh ich bin dich zu sehen....zu wissen....das du nicht Tod bist weist du was für ein Gefühl das ist ???"fragte sie und bekam tränen.Sien umarmte ihn fest und schloss die Augen,sie hörte sein Vampir herz klopfen und lächelte"Ich will dich NIE mehr verlieren...."flüsterte sie und hörte weiter seinem Herzklopfen zu.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dias

avatar

Alter : 21
Ort : Gefangen in mir selbst.
Anmeldedatum : 17.04.11
Anzahl der Beiträge : 4095
Aktivitätspunkte : 12158
Männlich

BeitragThema: Re: Blackworld - Kindheitsfreunde , der Weg zur Liebe! [Dias & sayuri sato]   Fr Mai 04, 2012 7:20 am

Damon Blackgroul (18)

Instinktiv schaute Damon weg als Destiny inz Wasser stieg. Als sie ihm näher kam und ihm umarmte , legte Damon seine Arme um sie und drückte sie an sich. Mit ernster Miene schaute er dann Destiny an und drückte sie etwas von sich. "Ein Porblem haben wir aber noch. Ich gehöre zu dieser Jägergilde und bin ihr verpflichtet. Austretten ist unmöglich , denn ihn verdanke ich mein Leben. Ich kann nur fliehen und wäre dann aber ein Verräter. Die Gilde ist zu meiner Familie geworden , auch wenn ich für sie nur ein Werkzeug bin , wurde ich gut behandelt und man hat mich viel gelehrt. Ich gehör hier hin......" , meinte Damon und schaute betrübt inz Wasser. Zwar war er froh das Destiny bei ihm war , doch sie konnte nicht bei ihm bleiben und er konnte auch nicht mit ihr verschwinden , dies wurde noch unterstützt , da die Gilde an den abgelegensten Orten ihre Eingänge hat.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
sayuri sato

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 03.03.11
Anzahl der Beiträge : 1586
Aktivitätspunkte : 7199
Weiblich

BeitragThema: Re: Blackworld - Kindheitsfreunde , der Weg zur Liebe! [Dias & sayuri sato]   Fr Mai 04, 2012 10:15 pm

Destiny sah plötzlich genau so traurig aus"Vor allem....weil ich eine Sklavin bin.... ich werde immer hin und her verschickt!...das ist so schade"meinte sie in einem traurigem und flüsternden ton.Destiny wusste, dass er Recht hatte.Sie konnten nicht zusammen sein,weil er in dieser jägergarde war,deshalb sah sie ihn an"Dann würde ich sagen nutze ich diesen Moment mit dir.."nun wurde sie langsam rot und küsste seine Lippen.Es fühlte sich so gut,sie zu berühren.Als sie sich löste,sah sie leicht errötet auf das Wasser und stand nun neben ihm"tut...mir leid"murmelte sie vor sich hin und schloss die Augen//Wieso habe ich das getan?? jetzt wird es nur noch schwerer für uns sein!//Dachte sie sauer und schluckte.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dias

avatar

Alter : 21
Ort : Gefangen in mir selbst.
Anmeldedatum : 17.04.11
Anzahl der Beiträge : 4095
Aktivitätspunkte : 12158
Männlich

BeitragThema: Re: Blackworld - Kindheitsfreunde , der Weg zur Liebe! [Dias & sayuri sato]   Mo Mai 07, 2012 8:34 am

Damon Blackgroul (18)

Damon erwiederte den Kuss von Destiny und hielt sie am Handgelenk fest. Feste zog er sie dann auch an sich und küsste sie lange auf den Mund. Es dauerte einige Minuten bis er den Kuss löste , doch Destiny behielt er an sich gedrückt. "Das du eine Sklavin bist , macht keine Porbleme. Ich habe dich als mein Lohn für den letzten Auftrag genommen. Aber ich kann dir es nicht antuhen hier zu leben. Aber du steckst nun in dieser ganzen Sache..... hette ich dich nur früher erkannt......." , sagte er und schaute nach unten. Deutlich war zu merken , dass er sich für diese Situation schuldig machen , als Lamia hette sich Damon erinner solle , an ihr Hautgefühl. //Was mach ich nur .......// , dachte er nur kurz , denn der Anhänger rutchte inz Wasser und sein ganzes Denken verschwand schlagartig. Blitzschnell waren seine Vampirzähne in den Hals von Destiny gebohrt. Über seine Instinkte hatte Damon eigentlich volle kontrolle , doch dem Blutdurst hatte er gelernt immer zu stillen , wenn es möglich war , denn manchmal musste er lange ohne Blutzufuhr durchhalten und so war jeder Tropfen ein genuss und lösste in ihm Gier danach aus , sobald er in den Blutdurst Ststus geriet. Der Biss war nur für ein Moment leicht zu spüren für Destiny und nach einigen Momentwen , waren die Zähne auch schon wieder aus dem Hals. Nur noch ein leichtes Kribbeln , deute auf die Bissstelle , denn die zwei kleinen Wunden waren schon längst wieder verschlossen. Kaum hatte Damon seine Tat regestriert , stößte er sich von Destiny ab , verharrte kurz vor Schock und tauchte dann inz Wasser. Schnell griff er den Anhänger und tauchte auf um aus der Quelle zu steigen. Er ging zu Fensterloch und stüzte sich dort. "E-Es tuht mir leid Destiny." , sprach er und man konnte seine trauer und auch seine Tränen , regelrecht aus seiner Stimme verstehen.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
sayuri sato

avatar

Alter : 24
Anmeldedatum : 03.03.11
Anzahl der Beiträge : 1586
Aktivitätspunkte : 7199
Weiblich

BeitragThema: Re: Blackworld - Kindheitsfreunde , der Weg zur Liebe! [Dias & sayuri sato]   Di Mai 08, 2012 4:26 am

Desty sah ihn an"Also....gehöre ich dir?" doch sie lies ihn erstmal zu ende reden"Damon dies ist kaum deine schuld!"plötzlich fiel seine Kette zu Wasser.Sie wollte es holen,doch er drückte plötzlich seine scharfen zähne in ihren Hals und trank ihr Blut"D..D..Damon stop!"gab sie schwer von sich und ihre Augen schlossen sich fast,als er sie dann los lies und ihre Wunden verheilt waren. Sie sah zu ihm und bemerkte das er weinte,also stieg sie auch aus der Quelle und kam zu ihm"Damon es....ist ok hey sieh mich an"meinte sie und nahm seinen Kopf so,dass er sie ansehen musste.Sie sah ihm in die Augen"Es ist ok....wirklich...hab keine sorge du brauchst dich nicht zu entschuldigen...vertrau mir"gab sie flüsternd von sich und gab ihm wieder einen Kuss.Diesmal jedoch länger und intensiver.Er war eine art Vampir das musste sie einsehen doch dies änderte nichts an ihren Gefühlen zu ihm.Ihre Gefühle machte sie ihm beim Kuss definitiv deutlich.Sie zog ihn näher zu sich und genoss einfach nur noch dies.Er und sie.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Blackworld - Kindheitsfreunde , der Weg zur Liebe! [Dias & sayuri sato]   

Nach oben Nach unten
 

Blackworld - Kindheitsfreunde , der Weg zur Liebe! [Dias & sayuri sato]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» Wie riecht die Liebe?
» Liebes Eulchen Alles Liebe zum 5 mal Oma!!!!!!!!!!
» Suzanne Collins - Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe
» [Recherche] Wie beschreibt man die folgenden Arten von Liebe genauer?
» Hu Hu,liebe Tanten
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Kawaii Manga Anime Forum :: 
 :: 
2er RPG's
 :: 
Fantasy
-
Gehe zu: