StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
celya

avatar

Alter : 29
Ort : on ALECs Lap ♥
Anmeldedatum : 30.07.11
Anzahl der Beiträge : 1157
Aktivitätspunkte : 5066
Weiblich

BeitragThema: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   Do Okt 20, 2011 12:45 am

Gakuen Magus – Magic within our Souls




Story

"Magie fließt durch eure Adern. Ihr seide etwas Besonderes. Nutzt es klug!", steht wie eine Warnung am Ende jeder Einladung, die man an zukünfitge Magier, jegliche Wesen mit Magie im Blut, verschickt hat. Egal ob Ungeheuer oder Menschen! Alles trifft sich an nur einem Ort: Dem Magus Internat!
Wenn man auch nur eine Spur von Magie im Blut hat, egal wie Winzig, wird man dort hingeshcickt.
An diesem Internat wird einem beigebracht, wie man mit den eigenen Fähigkeiten am Besten umgeht, sie kontrolliert und gut überlegt einsetzt und für die Zukunft seine Kräfte verborgen benutzt, sodass die Außenwelt davon nichts mitbekommt. Denn nur die wenigsten nicht-magische-Wesen besitzen ein Wissen über Magie und dass diese tatsächlich existiert.
Es gibt Jungen- und Mädchenwohnheime. Jeder teilt sich seinen Schlafsaal mit einer weiteren gleichgeschlechtigen Person!
Jeder muss die von den Schulen angefertigte Uniformen mit dem dazugehörigen Emblem während des Tages tragen. (Außnahmen ist außerhalb des Geländes. Aber das Emblem muss trotzdem an der Kleidung zu sehen sein, damit für jeden erkennbar ist, dass man von Magus Internat kommt.)
Nach 22 Uhr ist Ruhe angesagt, heißt: Niemand verlässt den Schlafsaal, außer zum Toilettengang!! (man kann sich natürlich auch davonstehlen, allerdings sollte man sich nicht erwischen lassen! ^.<)


In der Schule wird in Klassen untergliedert:

- Extrasensory perception Ability Class / ESP Class : Ed (Telekinese), Faquarl (Heilung/Schmerz zufügen), fighter-boy (Gravitationsbeeinflussung),mfggirl (wird noch ergänzt)
- Technical Ability Class : Mitchi (Leben schenken)
- Somatic Ability Class : Klonoa (Tiger-Verwandlung), nathi (Pheromonenbeeinflussung)
- Special Ability Class : Yuun (Aggregatwandlungsmagie), Sora (Schattenmanipulation), Lee (Doppelgänger-Erstellung), Flame (Magieneutralisierung)
- Extreme Dangerous Ability Class : Blue (Eis), Celya (Feuer/Drachen-Verwandlung), Lusyana_Love (Wind), Hope (Werwölfin), Whitey_Bay (Vampirin)

Allerdings gibt es pro Tag 2 Doppelstündige Kurse, an denen ALLE Klassen der selben Altersstufe teilnehmen! Die restlichen 4 Stunden verbringen sie in ihren jeweiligen "Ability Calss", was sich oft bis zum Nachmittag zieht. Manche, wie die Special Class verbessern ihre Fähigkeiten, die Technic Class bauer Erfindungen oder ähnliche Dinge, während jedoch die Extreme Dangerous Class entweder nur Terror unter den Schülern macht oder andere wichtige Aufgaben erledigen, die man nur bestimmten Personen anvertraut.
Ein Wochenende gibt es natürlich auch, an dem man den verschiedensten Hobbies und Leidenschaften nachgehen darf.

Doch in der Schule ist nicht alles so klasse, wie es auf den ersten Blick scheint. Es gibt Verschwörungen, Verrat und fiese Machenschaften. Von wem ist allerdings noch unklar. Aber es heißt, dass sich Spione von Untergrundorganisationen, die gegen diese Schule für Magie sind, als normale Schüler oder gar Lehrer getarnt haben und den Alltag, wie jeder andere auch bestreiten. Sie sind sehr vorsichtig, sodass sie auf keinem Fall unter Verdacht geraten!
Und neben denen terrorisieren viele Dangerous Ability Schüler Andere, die sich in schwächere Klassen befinden, wie die Secial oder die ESP Klassen. Allerdings wird ihnne oft Einhalt geboten. Meist sogar aus den eigenen Reihen; von einer Clique 5 Jugendlichen Jungs, die alle von den zuständigen Lehrern als höchstgefährlich eingestuft wurden!

Im Gegensatz zu Gakuen Alice darf man das Gelände auch verlassen, da jeder der Ärger macht, sofort aufs Schlimmste bestraft wird!



Genre

Romance, Ecchi, Fantasy, Action, Drama, School Life, Shojo



Regeln
  • Hentai nur in Maßen!! (ich würde sogar mehr empfehlen, dass die sexszenen sehr dezent gehalten werden)
  • Nur ein Charakter pro Person! (jaaaa ich bin gemein ;P )
  • Bei Verwandlungen bitte folgendes beachten: Nur "Chinese Zodiac Signs" Verwandlungen! (Wer nicht weiß, was das ist, bitte in RPG News gucken sobald das rpg in den Vorstellungen steht, dort liste ich alle auf ^.< )
  • Und bitte nicht jede Person, die sich verwandeln kann! Es soll ja hauptsächlich ein MAGIE-INTERNAT werden. Ja, Kreaturen, wie Werwölfe, Vampire und so sind gestattet aber ich möchte jetzt nicht bei fast jedem "werwolf" oda sonst was steht... is doch langweilig so...
    Und jede große Verwandlung wie von einem Menschen in ein anderes Wesen (egal was) wäre gut wenn man dazu schon eine Idee hätte, bevor man es aufschreibt und es später dann doch wieder bereut! Aber es wäre trotzalledem toll, wenn auch ganz normale Menschen mit Magie mitmachen würden (GANZ GAKUEN ALICE LIKE ;) ) und es nur wenige "Monster" gibt.

  • Keine Beleidigungen, die gegen die Person hinter dem Character gehen!
  • Realistisch schreiben! (heißt: Deine Figur kann nicht auf einmal von Elektrizitätsmagie auf Windmagie umsteigen >.<)
  • Und wenn wir schon dabei sind: Nur eine Magieart pro Person! (Ausnahmen sind Verwandlungen, Begleiter oder Hilfsmittel wie Waffen oder "Magus-Lapis" [<- bedeutet ungefähr Magie-Stein... kann net gut latein also muss für unser rpg diese Brocken zusammensetzung reichen xD;] oder Ähnliches ^.<)
  • Begleiter sind gefordert. Tierische oder Mystische bleibt jedem selbst überlassen; und auch ob diese eine Fähigkeit besitzen!
  • Nicht zu Schnell zum Hauptteil kommen, ansosnten wirds ein Short-rpg, was wir ja net wollen ^.<
  • Action und Brutalität ist (in MAßEN(!!) ) nicht nur erlaubt sondern auch erwünscht ^.<
  • Und was auch gefordert wird: Eine mindestanzahl von 3 ausgeschriebenen Sätzen pro Post! Mehr wäre sogar noch lieber, aber das Minimum ist bei 3 vollständigen Sätzen!
  • !! Erfinderisch sein! Trau dich deine Fantasy zu nutzen ^.< !!




<------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------>



Morgens - vor Schulbeginn




Arata

Die Sonne war erst vor kurzem aufgegangen, als sie sich mittlerweile auch schon hinter einigen dicken und dunklen Wolken verbarg und nur wenige sachte Strahlen ihre Existenz bestätigten.
Arata, der mit dem Rücken zur Wand auf seinem Bett saß, blickte seitlich aus der milchigen Fensterscheibe, die direkt an seinem Bett angrenzte, in den gräulichen Himmel. Schlafen konnte er schon seit ein paar Stunden nicht mehr. Nicht, wenn er nach jedem Einschlafen den selben Alptraum erlebte, die selben Bilder sich abspielten und die selben Schreie in seinem Kopf widerschallten.
Auf dem Kopf hatte er sich Kopfhörer übergezogen, die mit seinem MP3-Player verbunden waren und aus deren Muscheln eine für ihn entspannende Musik erklang. Auch wenn die meisten Leute mit "Metal" oder "Mittelalter" -Musik nichts anfangen könnten, war für Arata schon seit langem keine andere Musik auch nur annähernd beruhigend.

Stunden vergingen, als auf dem Gelände des Internats allmämlich Betrieb startete. Neuzugänge zogen ihre Koffer und sämtliche Gepäckstücke durch den Hof, liefen den Oberschülern nach, die sie zu ihren Gemächer brachten und betrachteten mit unterschiedlichen Gesichtsausdrücken ihr zukünftiges Heim. Einige von ihnen führten sogar Magiekunsstücke vor, wenn sie von dem Gerede der anderen genervt oder einfach nur sauer waren. Arata sah dem Geschehen unten leicht belustigt zu, bevor er sich gähnend eines seiner grauen Augen rieb und sich seine Zigarettenpackung unter dem Kopfkissen hervorzog.
Sein rechter Zeigefinger entzündete eine goldrote kleine Flamme, mit der er seine Zigarette anzündete, genüsslich daran zog und einen kurzen Moment seine in Feuerstehende Fingerspitze betrachtete, bis das Feuer immer kleiner und kleiner wurde und mit einem leisen Zischen vollkommen erlischte.
Er ließ den Kopf leicht in den Nacken fallen und starrte gelangweilt die Decke an, während er die Rollen hinterhergezogener Koffer im Flur vernahm.
//Ob heute mal etwas Interessantes passieren wird?! ...Schön wärs ja, endlich mal Abwechslung in dieses triste Leben zu bekommen...//, dachte er, nahm sich seine Zigarette aus dem Mund und qualmte einige Rauchringe heraus, die auf seltsame Art und Weise in einander über gingen und zu einer dichten Qualmwolke verschmolzen. Darin erschien plötzlich das Gesicht des Direktors, der den Jungen unverständlich ansah und sprach: "Wie oft muss man dir eigentlich noch sagen: "RAUCHEN AUF DEN ZIMMERN IST UNTERSAGT!" bis du es endlich verstehst, Arata?!" Kurz darauf stieg ein aus Rauchbestehender Arm aus dem Qualm, nahm Arata die Zigarette aus der Hand und zerbröselte sie vor den Augen des nun leicht genervten Jungen. "Du hast mir gar nichts zu sagen alter Mann! ...Und deine faltige Visage am frühern Morgen schon zu sehen macht mich nicht gerade... glücklich!!", fauchte Arata ihn nun mit seinen violetten Augen zornig an. Das Gesicht des alten Mannes jedoch lächelte nur belustigt und löste sich kurz danach in Rauch auf. //Dieser elende alte Sack!! Was fällt dem ein meine letzte Kippe zu vernichten?! Jetzt hab ich nicht nur Asche auf dem Boden liegen, nein auch noch die Überreste auf meinem Bett verteilt! ARGH!!!// Wütend stapfte er in das Bad, das zu dem Zimmer gehörte, und holte ein Kehrblech mit Besen, um den Dreck grob zu entsorgen.
Als er fertig war, ballte er vor Zorn seine Fäuste, die sofort in Flammen loderten und er sich zusammenreißen musste nicht das ganze Zimmer in Schutt udn Asche zu zerlegen.
"Hat ja eh keinen Sinn...", seufzte er und ließ das Feuer verschwinden, bevor er sich erneut aufs Bett fallen ließ, die Arme hinter seinem Kopf verschrenkte und erneut die Zimmerdecke ansah. Dabei versuchte er sich einen Plan auszudenken, wie er sich am Besten an dem Direktor rächen könnte.
Doch als er gerade jegliche Ideen verwarf, wurde er von einem Geräusch aus seinen Gedanken gerissen.

______________________________________________

Made by [size=14]♥My Wuschelpuh♥[/size]

- Abunaikara, yamenasai!! -

xx STAHLKING xx:
 


Zuletzt von celya am Mi Nov 02, 2011 1:51 am bearbeitet; insgesamt 9-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mitchi

avatar

Alter : 21
Anmeldedatum : 18.10.11
Anzahl der Beiträge : 256
Aktivitätspunkte : 2866
Weiblich

BeitragThema: Re: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   Do Okt 20, 2011 2:40 am

Lily


Lily wurde von ihrem Wecker wie immer unsanft aus dem Schlaf gerissen, sie drehte sich einfach wieder um und versuchte das klingeln auszublenden.Sie kuschelte sich wieder tief in ihre Decke und versteckte ihren Kopf unter ihrem Kopfkissen. Rin ,ihrer treuen Begleiterin ,allerdings versuchte sie aus dem Bett zu werfen,als sie zu erst das Kissen mit seinen Pfötchen versuchte weg zu schieben.
„Rin!Lass mich schlafen ich hab noch Zeit!“ sagte Lily und versuchte ihr Kissen vom Boden auf zu heben ,das Rin geschafft hatte runter zu werfen.
Rin stupste sie mehrmals an, bis sie sich endlich dazu bewegte aufzustehen. Sie setzte sich aufrecht auf ihr Bett und streckte sich. Lily schlüpfte in ihre Pantoffeln die vor ihr auf dem Boden standen, sie stand auf und ging zum Fenster,so wie jeden Morgen.

Sie sah schon einige neue Schüler die mit ihren Koffern den Oberschülern hinter gingen.
„Mhhhm, wie können die alle so früh am morgen schon so aktiv sein?“ begann sie vor sich hin zu plappern.
//Ob ich heute wohl jemand neues auf mein Zimmer bekommen werde?// fragte sie sich und ging Richtung Kleiderschrank um ihre Uniform her raus zu holen.Sie legte sie auf ihr Bett ,auf dem es sich Rin gemütlich gemacht hatte.
„Mach dich mal nicht so breit hier Fräulein,das ist immer noch mein Bett!“ sagte sie zu Rin mit einem leichten lächeln im Gesicht und blickte auf die kleine Blume ,auf ihrem Nachttisch. Diese Blume hatte sie von ihren Eltern bekommen bevor sie ins Magnus Internat kam,sie hing sehr daran, denn die Blume erinnerte sie immer an die Zeit mit ihren Eltern . Sie betrachtete sie einen Moment und berührte sie dann vorsichtig mit einer Hand. Ihre Mutter hatte ihr immer gesagt ,dass man mit Blumen sanft umgehen musste, denn auch sie waren Lebewesen.
Sie nahm plötzlich ein Geräusch war und drehte sich erschrocken um,als sie ein Mädchen in der Tür sah.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Klonoa

avatar

Alter : 22
Ort : Auf dem Schoß von meinem Yuublöd ♥
Anmeldedatum : 01.05.11
Anzahl der Beiträge : 1268
Aktivitätspunkte : 4851
Weiblich

BeitragThema: Re: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   Do Okt 20, 2011 2:47 am



Chloe zog ihren Trolley hinter sich her und betrachtete den gut gelaunten Tippe, der vor ihr herum stolzierte. Auch er hatte ein kleines Gepäck, welches er in seinem Mund transportierte. Sein Gepäck hatte die Größe einer kleinen Schulmappe und war mit Essen vollgestopft.
„Tippe, kannst du mal bitte etwas langsamer gehen? Ich weiß noch gar nicht, wo wir hin müssen“ sagte sie mit ihrer Lieblichen Stimme. Ihr Kater blieb stehen und sah sie etwas vorwurfsvoll an. Chloe wusste selbst, dass sie sich um ihre Unterkunft eher hätte Gedanken machen müsste, aber bis jetzt hatte sie darauf einfach keine Lust gehabt. Sie blieben beide stehen und Chloe suchte in ihrem Trolley nach der „Schulanmeldung“ und nach der „Bestätigung“ wo ihr, ihre Aufnahme und auch ihr Zimmer mitgeteilt worden war. Sie war im Südlichen Teil des Magnus Internat untergebracht und begab sich nun in Richtung des ausgeschilderten Mädchenwohnheims. Sie war nicht die einzige, die heute wohl erst angekommen ist, obwohl heute die Schule schon anfängt. Sie sah mehrere Gestalten über den Schulhof huschen, der nun auch ihr Schulhof war. Doch momentan interessierte sie das herzlich wenig, schließlich hatte sie nichts gesehen, das ihre Interesse wecken konnte. Also ging sie durch den Großen Eingang des Mädchenwohnheims und ging zu einem Planer, der dort ausgestellt war. Sie suchte das Zimmer 104, welches sich im 1 Stock befindet. Ihr kleiner Kater Miaute darauf einmal kurz zufrieden drauf los. Sie war also nicht die einzige die froh über ein Zimmer war, das schnell, einfach und besonders ohne viele Treppen zu gehen, zu erreichen war. „Dann wollen wir uns das ganze doch mal anschauen, oder nicht?“ fragte sie, ohne eine Antwort zu erwarten. In ihrem Clan war es eigentlich nicht üblich, dass man mit seinem Gefährten, den jeder hat, so freundlich – ja Sogar so Menschlich zu sprechen und ihn wie eine gleichberechtigte Person zu behandeln. Doch das machte Chloe bei anderen Menschen, die sie nicht mochte, 3fach wieder wett. Sie gingen etwas von dem Schild weg und fanden sogar einen Aufzug. Sie drückten den Knopf für den Ersten Stockwerk, wieso Laufen wenn man es auch gemütlicher haben kann? Schließlich waren sie schon den ganzen Morgen unterwegs gewesen und konnten keine Ruhe finden. Sie gingen in den Aufzug rein und Chloe sah wieder runter zu Tippe.
„Kannst du dich bitte auf meine Schulter setzen und dich für einen kleinen Moment unsichtbar machen? In dem Brief stand irgendwas von einem Mitbewohner und ich will sie mir erst einmal anschauen“ sie lächelte freundlich runter, obwohl sie wusste, dass sie das nicht zu tun brauchte. Das war ein Indirekter Befehl, auch wenn sie es nicht so rüber brachte, aber auch Tippe wusste das. Ohne zu zögern sprang er ihr auf die Schulter und lies dann seine „Essens-Mappe“ in ihre Hand fallen. „Dankeschön“ sagte Chloe mit einem letzten streicheln über das schöne, schwarze Fell von ihm. Sie ging mit erhobenen Hauptes aus dem Aufzug und brauchte keine 10 Sekunden zu ihrem neuen Zimmer, ihren neuem Zu hause. Sie lauschte einen kleinen Moment und nahm sogar eine Stimme wahr. Sie sah zu der unsichtbaren Gestalt von Tippe, die sie selbst nicht erkennen konnte, nur erahnen und fühlen. „Also tatsächlich eine Mitbewohnerin“ flüsterte sie ihm zu. Er rieb sich kurzerhand an ihrem Hals und sie machte die Tür mit ihrer Key-Card auf, die mit in ihrer Bestätigung gewesen war. Als sie eintrat konnte sie ein Mädchen erblicken, welches braune kurze Haare hatte und vor ihrem Nachttisch‘chen stand. Chloe legte den Kopf leicht schief. „Guten Morgen!“ sagte sie dann und trat weiter in ihr neues Zimmer ein.
„Mein Name ist Chloe Claween.“ Sie reichte ihr kühl die Hand. „Wie es aussieht bist du wohl meine Zimmergenossin!“ Sie spürte das plötzlich der Druck von ihrer Schulter nach lies und sah sauer auf den Boden. Sie atmete sauer ein. „Na bitte. Zeig dich, du unerträglicher Aufreißer!“ sagte sie mit einem scharfen Unterton, fand die ganze Situation aber lustig. Auf dem Bett des unbekannten Mädchen lag eine Fabelhafte Gestalt und Tippe stand genau vor ihrem Bett, wie sie nun sehen konnte, als er sich wieder sichtbar machte. „Wenn ich vorstellen darf“ sagte sie mit einem Lächeln auf den Lippen und verdrehte kurz die Augen. „Das ist Tippe!“

______________________________________________

ι'м α Sιηηєя, ι'м α Sαιηт


Zuletzt von Klonoa am Do Okt 20, 2011 3:36 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blue

avatar

Alter : 24
Ort : Blue Manor
Anmeldedatum : 25.03.11
Anzahl der Beiträge : 146
Aktivitätspunkte : 2666
Männlich

BeitragThema: Re: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   Do Okt 20, 2011 3:31 am

Feandan trat ins Zimmer und rubbelte sich zeitgleich mit einem Handtuch die Haare trocken. Noch während er halb in der Tür stand, konnte er nicht umhin, den erstickenden Geruch von Zigarettenqualm zu vernehmen. Mit angehobener Augenbraue lugte er unter schwarzen Haarsträhnen zu seinem Mitbewohner hinüber.
>>Der Alte?<<, fragte er knapp und war sichtlich belustigt, als er sah, wie Arata seine Mühe damit hatte, die Aschenreste von seinem Bett zu entfernen.
Ohne eine Antwort zu bekommen - wobei auch ein angewiderter Blick eine Antwort sein kann - zielte Feandan nun aufs Fenster zu, von welchem er eben einen Klopfton vernommen hatte. Als er das Glasfenster öffnete, kam ihm ein kalter hauch entgegen und pustete über seine noch nassen Haare. Mit der kleinen Brise flatterte Galvin hinein und setzte sich auf Feandans Schulter. Erheitert verfolgte dieser das Schauspiel, welches sich unten auf dem Hof abspielte und musste unweigerlich an die Zeit zurück denken, als er zum ersten Mal mit seinem heiden Gepäck das Gelände betrat.
Schließlich aber drehte er sich wieder zu dem Jungen mit den noch immer violett funkelnden Augen um und fragte mit unverkennbarem Frösteln:
>>Kannst du mir bitte mal deine Flamme leihen? Ich mag nicht extra den Föhn holen..<<
Er zog sich unterdessen seinen Mantel mit dem Schulemblem über und setzte Galvin in dessen Tasche.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lusyana_Love

avatar

Alter : 21
Ort : immer einen schritt hinter dir :D
Anmeldedatum : 05.09.10
Anzahl der Beiträge : 195
Aktivitätspunkte : 3347
Weiblich

BeitragThema: Re: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   Do Okt 20, 2011 4:27 am

Mey Minaj Heartfillia


Mey saß in der Limosine und starrte aus dem Fenster, Sie wünschte sich inständig all das wäre nur ein böser traum. Allerdings hörte sich das auch ganz interessant an, auf eine magische Schule zu gehen und neue Leute kennenzulernen. //Ob es dort süße jungs gibt ? obwohl das würde sowieso nichts an der tatsache ändern das ich da nicht hinmöchte, hmm.....ach, man wie mans dreht und wendet ich kann nicht zurück. langsam muss ich mich mit dem gedanken anfreunden, obs mir gefällt oder nicht! // Abrupt drehte Mey sich nach vorne und fixierte ihren privatchauffeur, das tat Mey immer wenn Sie sauer oder verzweifelt war. Sie brauchte jemanden an dem Sie ihre Wut auslassen konnte und in letzter zeit hatte Mey sich das fixieren angewöhnt. Die meisten Menschen hassten das und genau deshalb tat Sie es, aber ihr chauffeur schien immun dagegen zu sein. Statt sich unsicher am kien zu kratzen oder andere nervöse sachen zu tun, lächelte er ihr zu und sagte äußerst gut gelaunt "wir sind fast da". "sehe ich so aus als ob mich das interessiert ?!" antwortete Mey fast schreiend. Er hatte recht, es vergingen noch 5-10 minuten und sie waren da. Als Mey keine anstalten machte auszusteigen, holte ihr chauffeur das gepäck aus dem kofferraum und machte Ihr die tür auf. Sie seufzte und stieg aus, Sie wollte nicht gleich am ersten tag eine szene machen. Ihr chauffeur bot an ihre sachen zu tragen doch Mey lehnte ab und schickte ihn weg. Sehnsüchtig sah Sie der Limosine nach. // wie gern ich da jetzt auch drinsitzen würde..// Noch eine ganze weile stand Mey so da und sah in richtung verschwunder Limosine. Dann drehte Sie sich um und ging mit ihren zwei koffern und einer tasche auf das riesige gebäude zu. Bevor Sie reinging setzte Sie sich im Park auf eine Bank und suchte die Einladung bei der noch weitere wichtige zettel lagen, nebenbei genoss Mey die frische Luft. Mey fand die Einladung sowie andere wichtige sachen zum beispiel wo ihr zimmer war und all die anderen daten, trotzdem blieb Sie sitzen. Sie atmete die frische Luft ein und beruhigte sich, als sich ihre wut dann aufgelöst hatte. Lächelte Mey und stand auf "wenn ich mich nicht bald beeile beginnt der unterricht..., obwohl vielleicht haben die neuen ja den ersten tag gar kein unterricht. dann sollte ich mich mal umsehen, Saphhire kommst du ?" Sie wartete gar nicht darauf das Saphhire ihr antwortete sondern lief los.

______________________________________________
*Gehirn online; Herz offline; Gefühle beschäftigt;
Freunde gleich zurück; Körper abwesend; Mein
Leben blockiert; Liebe gelöscht. <3*

_ _ _ _ _ _ _

Der perfekte Mann luegt nicht, betrügt nicht & existiert Nicht...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mitchi

avatar

Alter : 21
Anmeldedatum : 18.10.11
Anzahl der Beiträge : 256
Aktivitätspunkte : 2866
Weiblich

BeitragThema: Re: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   Do Okt 20, 2011 5:04 am

Lily
Sie drehte den Kopf zu ihrem Bett um und schaute den schwarzen Kater an,denn ihre neue Mitbewohnerin Tippe nannte.Sie fand eigentlich das Tippe und Rin ganz niedlich zusammen aussahen und musste sich ein lachen verkneifen. Lily drehte sich wieder um und schaute nun das Mädchen vor ihr mit großen Augen an. „Hey, ich bin Lily!Lily Evans.“ Sie schaute Chloe an und musterte sie kurz. Lily gefielen ihre langen weißen Haare,die gut zu ihren grauen Augen passten.
„Wenn ich vorstellen darf,das ist Rin“und deutete auf Rin ,die nun Tippe mit großen Augen von oben zu beäugen schien.
//Wenn ich Rin so sehe,könnte man denken sie wäre rollig// dachte sie und lachte in sich hinein.
„Da vorne ist dein Bett und dein Schrank steht dort.“ sagte Lily und zeigte auf das Bett das auf der anderen Seite des Zimmer stand und auf Chloe's neuen Schrank. Lily wollte sie erst einmal ankommen lassen und nahm sich deshalb ihre Uniform und ging ins Badezimmer,wo sie versuchte ihre Haare zu bändigen.

//So auf den ersten Blick scheint sie ja ganz Nett zu sein,ich denke mit ihr kann es noch ganz lustig werde.Und Tippe und Rin...einfach nur süß die zwei// überlegte sie während sie sich die Zähen putzte und sich Umzog. „Wenn du noch fragen hast, kannst du mich ruhig fragen,ich helfe dir gerne!“ rief sie durch die Badezimmer Türe und hoffte ,das ein guter Start für eine neue Freundschaft war.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuun

avatar

Alter : 24
Ort : If there is Girl wearing Panties...I'm there , too
Anmeldedatum : 08.10.11
Anzahl der Beiträge : 265
Aktivitätspunkte : 2614
Männlich

BeitragThema: Re: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   Do Okt 20, 2011 5:46 am


Yuun schlief noch tief und fest, als wieder ein tag voller Hektik, Lärm und Ähnlichem anbrach.Eigentlich hatte er überhaupt keine Lust die Augen zu öffnen, geschweige denn aufzustehen und sich in irgendwelche langweiligen Räume zu bewegen um dort von umso größeren Langweilern genervt zu werden, die versuchen ihm irgendetwas beizubringen.Widerwillen öffnete er seine Augen dennoch und sah vor sich den Himmel.Diesen konnte er sehen, da er nicht wie jeder normale Typ in einem Bett in einem Zimmer des Internats schlief....Nein er hatte sich in der Nacht mal wieder auf das Dach geschlichen und ist dort dann höchstwahrscheinlich eingeschlafen bevor er zurückging. //stimmt ja.....ich fand es schöner hier zu schlafen.....aus einem mir nicht bekannten Grund fühle ich mich in meinem Zimmer ziemlich unwohl....^^" // Wenn man sein Zimmer betreten würde, könnte man sehen wieso er sich unwohl fühlen könnte.Es war unaufgeräumt, dreckig und um es genau zu sagen einfach nur verwüstet.Dies konnte er sich nur erlauben, weil niemand mit in seinem Zimmer schlief, zumindest noch nicht.Doch wenn es einmal so kommen sollte, dass sich irgendein Opfer findet, welches mit Yuun ein Zimmer teilen muss, war klar, dass jene Person wohl oder übel das Zimmer reinigen musste, denn für solch eine uninteressante Aufgabe war Yuun einfach zu faul.Yuun streckte sich und saß dann und sein Blick schweifte seitwärts, wo er seinen kleinen Begleiter schlafend vorfand //Kizura....du hast mich bestimmt wieder beschützt ^^ Es ist super so einen tollen Beschützer zu haben// Er musste leicht grinsen und nahm dann Kizura in eine Hand um dann vom Dach zu klettern.Yuun war dann in seinem Zimmer wo er Kizura auf dem Einzigen ordentlichen Platz ablegte, dem Bett von Yuun. //Soooo....ich denke ich werde mich mal duschen....puuh...das ist auch dringend notwendig...huuh// Ein wenig später, frisch und sauber, kehrte Yuun in sein Zimmer zurück und öffnete ein Fenster um sich dann auf die Fensterbank zu setzen und dem Geschehen draußen seine Aufmerksamkeit zu widmen // Ich frage mich was dieses Jahr für Neue kommen...Hoffentlich endlich mal ein paar hübsche Damen.....Ich sehe hier dauernd nur diese ultralangweiligen Typen.....huh....ich hoffe sehr, dass ich dieses Jahr mal Glück haben werde// Mit großer Hoffnung und viel Erwartung hielt er ausschau nach süßen Mädchen.

______________________________________________
I can't kill people, because if i do they'll die

Whereever there's a girl wearing panties, i am there too
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ed

avatar

Alter : 25
Ort : jetz wieder in Hamburch
Anmeldedatum : 14.03.10
Anzahl der Beiträge : 337
Aktivitätspunkte : 4638
Männlich

BeitragThema: Re: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   Do Okt 20, 2011 6:18 am

Mira hatte gar keine Lust auf die Schule, weil sie gar keine nötigkeit darin sah, sich hier weiterzubilden.
Vom Intelligenzquotient schlug sie den größten Teil ihrer Mitschüler um längen und großen Weiten, das hatte sie unteranderem ihren Telekinetischen Fähigkeiten zu verdanken. Auch war sie der Kryo, Pyro, Aero, Bio und Ferrokinese fähig. Wenn auch nur unter großem Konzentrations und Kraftaufwand. Außerdem waren diese dann zu schwach um irgendwas zu bewirken, sie beschloß das sie diese Fähigkeiten verbessern wolle.
Sie stützte einen Ellenbogen auf ihr Knie und schaute überraus gelangweilt nach oben während sie sich auf die Schule sitzend zu bewegte. Sie sah wie ein Fenster geöffnet wurde und ein Junge sich auf den breiten Fenstersims setzte. Sie kannte ihn vom sehen her, war doch dieser Yuun, Yu, Yang? Sie entschied sich letzendlich für Ying. Ihr waren Namen von anderen egal. Was waren schon Namen? Schall udn Rauch.
Nur ihr eigener war ihr wichtig.

So schwebte sie ohne Ying (Yuun) eines weiteren Blickes zu würdigen, auf ihrem Koffer dem Haupteingang zum Hauptgebäude entgegen. Einen Koffer durch Telekinese schweben zu lassen, war eine einfache Aufgabe. Es bedurfte ihr nicht einmal viel Konzentration.

______________________________________________
~Hatsu Inu Fanclub, Präsident~


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Faquarl

avatar

Alter : 22
Ort : Totenreich
Anmeldedatum : 11.10.11
Anzahl der Beiträge : 109
Aktivitätspunkte : 2305
Männlich

BeitragThema: Re: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   Do Okt 20, 2011 7:04 am

Takeo betrat das Internatsgelände mit unsicheren Schritten. Es war das erste Mal, dass er sich in einer Stadt befand, jedenfalls so weit er sich erinnern konnte. Alle Gebäude waren so riesig im Gegensatz zu seiner kleinen Hütte im Wald. Genauso auch das Schulgebäude vor ihm. Der Junge ging die lange Einfahrt entlang auf das große Bauwerk zu und bemerkte dabei die vielen anderen Schüler, die wie er neu an das Internat kamen.
//Ich bin echt gespannt, wie die anderen so sind. Mal sehen, mit wem ich in einem Zimmer wohne.//
In dem Brief, der ihn vor 2 Tagen erreicht hatte, stand etwas von einem Mitbewohner, der wohl schon seit einiger Zeit auf dem Internat leben musste. Takeo erreichte den Eingang des Objektes und wendete sich in Richtung der Fahrstühle, er wusste aus dem Brief, wo er hinmusste. Wenig später klopfte er an die Tür zu seinem Zimmer, einen Schlüssel besaß er noch nicht und er hatte auch keinen der Oberschüler danach fragen wollen, weshalb er nun vor seinem Zimmer stand und darauf wartete, dass ihm jemand öffnete.
Karu umflog dabei wie wild seinen Kopf, die kleine Elfe war schon seit Tagen total aufgeregt. Und jetzt auch noch die vielen Menschen!
"Hey, Takeo, wie lange willst du eigentlich noch warten? Es ist doch offensichtlich, dass niemand in diesem Zimmer ist."
Der Junge spürte die Ungeduld seiner Begleiterin, doch hatte er auch etwas aud der anderen Seite der Tür gespürt: Die Anwesenheit einer anderen Person.
Also setzte er sich an die Wand gegenüber und wartete weiter, die aufgeregte Elfe nicht beachtend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Klonoa

avatar

Alter : 22
Ort : Auf dem Schoß von meinem Yuublöd ♥
Anmeldedatum : 01.05.11
Anzahl der Beiträge : 1268
Aktivitätspunkte : 4851
Weiblich

BeitragThema: Re: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   Do Okt 20, 2011 7:09 am


Chloe zog ihre helle Augenbraue hoch, als ihre so genannte neue Mitbewohnerin sich anscheinend zu schade war, um ihr die Hand zu geben. Als sie sich vorstellte, kam nur ein Desinteressiertes „A-ha!“ aus ihrem Mund. Sowas konnte sie gar nicht Leiden. Nicht mal die kühlste Höflichkeit Form beherrschte dieses Mädchen anscheinend. Als Lily, wie sie sich vorgestellt hatte, auf ihren Begleiter deutete, sah sie sogar wieder etwas interessiert zu ihrem Bett, wo Tippe sich der so genannten Rin näherte. Ein kleines Klacken aus ihrem Mund war zu hören, wodurch sie die komplette Aufmerksamkeit von Tippe bekam. Dann deutete sie mit einem nicken auf ihr Bett und Tippe war innerhalb von Sekunden auf ihrer Seite. „Man geht nicht einfach auf fremde Betten!“ sagte sie kühl und sah dann die Schränke, auf die Lily deutete. „Gut zu wissen, danke!“ sie ging darauf zu und donnerte nur den Trolley in den Schrank, Lust da jetzt irgendwas raus zu suchen, oder so hatte sie nicht. Sie war schon für den kommenden Tag bereit. Ihre Haare lagen Perfekt und ihre Schuluniform sowie so. Sie sah noch einmal zu Lily, die sie irgendwie schon die ganze Zeit angaffte und angrinste. „Sag mal..“ sie wartete darauf das sie Chloe ihre volle Konzentration schenkte, und nicht nur ein grinsen. „Wann fängt hier eigentlich die Schule an?“ Sie bezweifelte zwar das sie diese Information hatte, aber sie war ja auch schon was länger hier, also müsste sie das doch auch wissen. Sie setze sich auf ihr Bett und sah sie weiterhin wartend an.

______________________________________________

ι'м α Sιηηєя, ι'м α Sαιηт
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hope

avatar

Alter : 22
Anmeldedatum : 20.09.10
Anzahl der Beiträge : 357
Aktivitätspunkte : 3345
Weiblich

BeitragThema: Re: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   Do Okt 20, 2011 7:29 am



"Die Neue ist sicher nett, mach dir keine Sorgen, La." Maurice sprang auf die Kommode und hinderte mich daran, das Buch zu ergreifen, auf dessen Deckel die Katze saß. Katze ist zu ungenau. Miau ist eigentlich eine Mini-Chimäre. Mit zwei Hörnern und zwei Schwänzen sah er nicht unbedingt aus wie eine normale Katze. "Ich mache mir keine Sorgen.", meinte ich nur und lehnte mich auf meinem Bett zurück. Das andere war unberührt. Nachdem meine alte Zimmernachbarin .. verstorben war .. sie ging buchstäblich in Flammen auf, war ich alleine in meinem Zimmer gewesen. Also alleine mit Maurice. "Ich hoffe nur, es ist nicht eine von diesen Zicken. Mit so einer komme ich nicht klar." Ich schauderte bei dem Gedanken. Ich weiß nicht, was ich machen würde, würde mir so eine ins Zimmer kommen. Wahrscheinlich einfach nur höflich hinnehmen. Ich seufzte.
Maurice sprang von der Kommode auf den Boden und streckte sich aus. Dabei verschwand sein Kopf und ich wandte meinen Blick ab. Daran kann ich mich erst recht nicht gewöhnen. "Sorry.", gähnte er und sein Kopf war wieder sichtbar. Unsichtbare Katzen waren praktisch. So konnte ich Mum die Existenz meines kleinen Begleiters gut verheimlichen, wenn ich bei ihr wohnte. Natürlich war das nur eine Illusion, und wenn man geschickt darin war, sie zu umgehen, hätte man auch das kleine Köpfchen durscheinen sehen können.

______________________________________________



Reden. | Denken. | Handlung.


Zuletzt von Hope am Do Okt 20, 2011 7:45 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
celya

avatar

Alter : 29
Ort : on ALECs Lap ♥
Anmeldedatum : 30.07.11
Anzahl der Beiträge : 1157
Aktivitätspunkte : 5066
Weiblich

BeitragThema: Re: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   Do Okt 20, 2011 7:35 am

Zitat :
Feandan trat ins Zimmer und rubbelte sich zeitgleich mit einem Handtuch die Haare trocken. Noch während er halb in der Tür stand, konnte er nicht umhin, den erstickenden Geruch von Zigarettenqualm zu vernehmen. Mit angehobener Augenbraue lugte er unter schwarzen Haarsträhnen zu seinem Mitbewohner hinüber.
>>Der Alte?<<, fragte er knapp und war sichtlich belustigt, als er sah, wie Arata seine Mühe damit hatte, die Aschenreste von seinem Bett zu entfernen.
Ohne eine Antwort zu bekommen - wobei auch ein angewiderter Blick eine Antwort sein kann - zielte Feandan nun aufs Fenster zu, von welchem er eben einen Klopfton vernommen hatte. Als er das Glasfenster öffnete, kam ihm ein kalter hauch entgegen und pustete über seine noch nassen Haare. Mit der kleinen Brise flatterte Galvin hinein und setzte sich auf Feandans Schulter. Erheitert verfolgte dieser das Schauspiel, welches sich unten auf dem Hof abspielte und musste unweigerlich an die Zeit zurück denken, als er zum ersten Mal mit seinem heiden Gepäck das Gelände betrat.
Schließlich aber drehte er sich wieder zu dem Jungen mit den noch immer violett funkelnden Augen um und fragte mit unverkennbarem Frösteln:
>>Kannst du mir bitte mal deine Flamme leihen? Ich mag nicht extra den Föhn holen..<<
Er zog sich unterdessen seinen Mantel mit dem Schulemblem über und setzte Galvin in dessen Tasche.


Arata

Arata blickte zum Fenster und sah dort seinen besten Freund aus der Clique stehen, dessen kleiner Begleiter, den er Galvin nannte, gemütlich auf seiner Schulter saß. Er hatte zwar einen gewöhnungsbedürftigen Humor und eiskalte Augen, aber von allen Menschen auf dem Internat, unterhielt sich Arata mit Feandan am allerliebsten.
Die Augenfarbe des Feuermagiers veränderte sich schlagartig in ein glitzerndes Bernstein, als sein bester Freund ihn bat seine Haare mit Aratas Magie zu trocknen. Ein breites Grinsen zog sich über sein Gesicht, als er vom Bett aufstand und einen Schritt auf Feandan zugeht. Er holte tief Luft, sodass sein Gesicht einem Hamster ähnelte, der seinen Mund mit Futter vollgestopft hatte. Er spie einen kleinen Flammenstrahl aus, der den Kopf Feandans einhüllte und die Haare binnen Sekunden trocknete. Das Feuer verletzte ihn jedoch nicht, da es nicht in Aratas Absicht lag. Nach Beendigung seiner Magie grinste erneut belustigt, da der kleine Flattermann nervös hin und her flog.
"Scheint, dass sich Galvin immer noch nicht dran gewöhnt hat, was Dan?!"
Bevor dieser ihm jedoch antworten konnte flog, mit dem Auge nicht zu erfassen, eine Gestalt zum Fenster herein, die es sich auf Aratas Arm bequem machte, den er just leicht angehoben hatte. Es war sein weiß-silberner Adler Dai, der ihn mit seinen gelben Augen fixierte und ihm gedanklich übermittelte: //Wenn du auch jedesmal solch Aktionen machst, bei denen sich der Kleine zu Tode ängstigt, ist das ja wohl kaum ein Wunder! Dein Temperament solltest du allmälich besser zügeln Arata! Ansonsten bekommt der Knirps noch eine Herzattacke!//
"Ja, ja... Whatever... Hey Dan! Lass uns gehen, bevor der Alte wieder was zu meckern hat." Belustigt zwinkerte Arata seinem Freund zu, schnappte sich seine Schuljacke mit seinem freien Arm und warf sie sich mit einem Schwung über die Schulter.
Daraufhin flog Dai in die Luft und folgte seinem nun gut gelaunten Partner zur Zimmertür.


______________________________________________

Made by [size=14]♥My Wuschelpuh♥[/size]

- Abunaikara, yamenasai!! -

xx STAHLKING xx:
 


Zuletzt von celya am Do Okt 20, 2011 8:13 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuun

avatar

Alter : 24
Ort : If there is Girl wearing Panties...I'm there , too
Anmeldedatum : 08.10.11
Anzahl der Beiträge : 265
Aktivitätspunkte : 2614
Männlich

BeitragThema: Re: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   Do Okt 20, 2011 8:12 am

Yuun fand es ziemlich angenehm die ganze Zeit nur dumm rumzusitzen.Von seiner Position aus hatte er einen guten Rundumblick und zudem gute Aussichten auf die Mädchen // Hmmm da sind ja ein paar nette damen dabei...wuhu.....mal sehen wieviele ich mir angeln werde// Dann sah er aber auch eine ihm nicht so gefallende Schülerin des Internats //Königin Arrogant ist wieder im Anmarsch...huh....// Er erinnerte sich daran, dass immer wenn Sie ihn sah einen seltsamen Namen gab und dies regte ihn tierisch auf, sodass er im Moment nocht länger an diese Person denke wollte.Nur eins fiel ihm noch auf...er kannte ihren Namen gar nicht //ist vielleicht auch besser so ^^ // Yuun grinste vor sich hin und hielt weiter Ausschau nach Mädchen die er verführen könnte.Doch unerwarteter Weise klopfte es an die Zimmertür von ihm und er war geschockt "Verdammt...welcher Depp stört mich beim allmorgentlichen Stalking >.< " Ein wenig angepisst ging er zur Tür und machte sie blitzschnell auf und hätte fast einer kleinen herumfliegenden Fliege( Karu) sofern es eine Fliege war die Tür vor den Kopf geknallt.Yuun sah sich um und erblickte einen Junge. "Öhmm...Hi?...Kann ich dir helfen?" Er starrte ihn ziemlich blöd an und wartete auf eine Antwort, wenn er keine erhalten würde würde er einfach die Tür wieder shcließen und sich seiner Aufgabe, dem Spannen, wieder hingeben.

______________________________________________
I can't kill people, because if i do they'll die

Whereever there's a girl wearing panties, i am there too
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Faquarl

avatar

Alter : 22
Ort : Totenreich
Anmeldedatum : 11.10.11
Anzahl der Beiträge : 109
Aktivitätspunkte : 2305
Männlich

BeitragThema: Re: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   Do Okt 20, 2011 8:24 am

Endlich wurde die Tür geöffnet - mit rasender Geschwindigkeit flog sie auf Karu zu, die jedoch im letzten Augenblick ausweichen konnte. SIe war so erschrocken, dass sie in einem Affenzahn den Flur entlangraste, weg von der Tür.
Takeo blickte ihr erst hinterher und dann zu dem Jungen, der vor ihm stand.
"Hi. Ich bin neu hier und in dem Brief, den ich bekommen hab, stand drin, dass ich ab jetzt in diesem Zimmer wohne. Ich bin übrigens Takeo. und du?"
Er wartete gar nicht erst auf eine Antwort, sondern drängte sich an dem anderen vorbei in sein neues Zimmer - und war sofort davon eingenommen.
//Was für eine Unordnung, das reinste Chaos hier! Wie cool! Nur der Gestank und der Dreck sind nicht so das Wahre...aber das lässt sich sicher noch ändern.//
Während er dies dachte, schmiss er seine Tasche in eine Ecke des Raumes und sah sich weiter um. Da bemerkte er Karu, die vorsichtig in das Zimmer geflogen kam.
"Na, hast du dich von dem Schrecken erholt?"
Die Elfe sah ihn nur böse an und nahm auf dem Bett neben einem kleinen Tier Platz, welches Takeo nicht indentifizieren konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lusyana_Love

avatar

Alter : 21
Ort : immer einen schritt hinter dir :D
Anmeldedatum : 05.09.10
Anzahl der Beiträge : 195
Aktivitätspunkte : 3347
Weiblich

BeitragThema: Re: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   Do Okt 20, 2011 8:26 am

Mey Minaj Heartfillia

Nachdem Mey ca. 5 minuten gelaufen war, entschied sie umzukehren, aber Sie musste zugeben das der Park ihr gefiel. Die vielen Bäume, Büsche, das Gras mit den vielen blumen, bänke zum hinsetzen. Sie wollte hier gar nicht weg, außerdem konnte man den himmel von hier aus so schön beobachten. //aber es ist leichtsinnig hier rumzulaufen ohne zu wissen wohin, vorallem an orten wo man noch nie war !// . "Saphhire, wir gehen zurück. es wird zeit". Saphhire grinste Mey an und lief voraus. "was willst du damit sagen ?" Die weiße Füchsin blieb stehen und sah nachhinten "nur das du eine miese ausdauer hast, aber das kann man trainieren ! und das solltest du auch tun.und bevor du in die luft gehst, ich meine es nicht böse". Mey sah Saphhire lange an und ging dann an ihr vorbei "damit hat es gar nichts zutun, ich will einfach nur in mein zimmer und meine zimmerbewohnerin kennenlernen..falls ich eine habe."
Saphhire sprang auf ihre schulter und legte sich um Meys hals. Als Sie vor dem brett stand wo die zimmernummern aufgelistet waren musste Sie erstmal suchen, zu ihrer enttäuschung lag ihr zimmer im zweiten stock. //was für ein glück das ich die koffer nicht tragen muss//. Mey begab sich in den zweiten stock, dort angekommen musste Sie sich erstmal orientieren. Sie sah nach rechts und links dabei fiel ihr etwas puschiges an ihrem hals auf. //hmm ? was ist das...das fühlt sich an wieee, achsoo saphhire. hahah Sie muss eingeschlafen sein//. Mey entscheid sich für links und entdeckte ihr zimmer gleich ein paar türen weiter. "so jetzt gehts los". Sie klopfte an die Tür und wartete darauf das jemand öffnete. //hoffentlich ist Sie nett.//. "natürlich ist Sie nett und wenn nicht bin ich ja da". "Saphhire ?". danach hörte Mey wieder Saphhire´s gleichmäßigen atem und ihren gleichmäßigen Herzschlag. //Sie schläft ja wieder//. Sie sah sich um auf der anderen seite etwas weiter hinten entdekcte Sie einen fahrstuhl! //es gibt eine fahrstuhl ? wieso habe ich ihn vorher noch nciht bemerkt ?// Erst jetzt viel Ihr auf das noch niemand aufgemacht hatte, also klopfte Mey nochmal und diesmal lauter. //warscheinlich habe ich einfach zu leise geklopft//.

______________________________________________
*Gehirn online; Herz offline; Gefühle beschäftigt;
Freunde gleich zurück; Körper abwesend; Mein
Leben blockiert; Liebe gelöscht. <3*

_ _ _ _ _ _ _

Der perfekte Mann luegt nicht, betrügt nicht & existiert Nicht...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mitchi

avatar

Alter : 21
Anmeldedatum : 18.10.11
Anzahl der Beiträge : 256
Aktivitätspunkte : 2866
Weiblich

BeitragThema: Re: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   Do Okt 20, 2011 8:32 am

Klonoa schrieb:

Chloe zog ihre helle Augenbraue hoch, als ihre so genannte neue Mitbewohnerin sich anscheinend zu schade war, um ihr die Hand zu geben. Als sie sich vorstellte, kam nur ein Desinteressiertes „A-ha!“ aus ihrem Mund. Sowas konnte sie gar nicht Leiden. Nicht mal die kühlste Höflichkeit Form beherrschte dieses Mädchen anscheinend. Als Lily, wie sie sich vorgestellt hatte, auf ihren Begleiter deutete, sah sie sogar wieder etwas interessiert zu ihrem Bett, wo Tippe sich der so genannten Rin näherte. Ein kleines Klacken aus ihrem Mund war zu hören, wodurch sie die komplette Aufmerksamkeit von Tippe bekam. Dann deutete sie mit einem nicken auf ihr Bett und Tippe war innerhalb von Sekunden auf ihrer Seite. „Man geht nicht einfach auf fremde Betten!“ sagte sie kühl und sah dann die Schränke, auf die Lily deutete. „Gut zu wissen, danke!“ sie ging darauf zu und donnerte nur den Trolley in den Schrank, Lust da jetzt irgendwas raus zu suchen, oder so hatte sie nicht. Sie war schon für den kommenden Tag bereit. Ihre Haare lagen Perfekt und ihre Schuluniform sowie so. Sie sah noch einmal zu Lily, die sie irgendwie schon die ganze Zeit angaffte und angrinste. „Sag mal..“ sie wartete darauf das sie Chloe ihre volle Konzentration schenkte, und nicht nur ein grinsen. „Wann fängt hier eigentlich die Schule an?“ Sie bezweifelte zwar das sie diese Information hatte, aber sie war ja auch schon was länger hier, also müsste sie das doch auch wissen. Sie setze sich auf ihr Bett und sah sie weiterhin wartend an.

Lily


//Du hast es bestimmt Verbockt!!// dachte sie sich als sie Chloe wartend auf dem Bett sitzen sah.
//Ok du schaffst das, geh einfach hin und rede mit ihr!//Lily ging auf ihr Bett zu und setzte sich neben Rin die aufrecht auf ihrem Bett saß und es so aussah als ob sie es bewachen würde.Einige Sonnenstrahlen kamen durch das Fenster auf ihrer und strahlten genau auf ihr Bett.Sie genoss es einen Moment .“Ehhm wenn du fertig bist kann ich dir gerne zeigen wo deine Klasse ist,wenn du das möchtest.“ sagte sie und guckte auf Rin die auf ihren Schoß hüpfte und sich an sie kuschelte. Rin liebte es zwischen durch auf ihrem Schoß zu sitzen und einfach auf ihr einzuschlafen. Lily wusste nicht so recht was sie sagen sollte also begann sie einfach etwas zu plappern. „Erst einmal Entschuldigung wenn ich etwas falsch machen sollte kannst du mir das ruhig sagen.“ // Warum hab ich mich jetzt Entschuldigt?Nicht das sie denkt ich wollte mich jetzt für jede Kleinigkeit Entschuldigen!// „Ich bin manchmal echt nervös oder ein richtiger Tollpatsch. Du bist meine erste Mitbewohnerin, also nimm es mir bitte nicht übel wenn ich etwas vermassele.“ setzte Lily fort. Sie ging zu ihr hinüber und reichte ihr mit einem lächeln die Hand. Lily hörte wie Rin vom Bett sprang und sich dicht an sie ran setzte.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hope

avatar

Alter : 22
Anmeldedatum : 20.09.10
Anzahl der Beiträge : 357
Aktivitätspunkte : 3345
Weiblich

BeitragThema: Re: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   Do Okt 20, 2011 8:39 am



Maurice sprang auf einmal auf mein Bett. Sein schwarzes Fell wurde weicher und es sah so aus, als würde er zu einem Kissen. Illusionen waren seine Spezialität. Kurz darauf hörte ich den Grund seiner Illusion und zuckte zusammen. Sie war da. Meine neue Mitbewohnerin.
Ich stand auf und ging zur Tür. Sie klopfte noch einmal. Chill doch, dachte ich mir. Sie war wohl gewöhnt, dass alles sofort passiert, wenn sie es will. Das kann ja heiter werden. Ich öffnete die Tür und erblickte ein jüngeres Mädchen mit blauen Haaren. "Hi.", sagte ich und breitete die Tür weiter auf, damit sie eintreten konnte. Ich musterte sie unauffällig. Sie sah eigentlich ganz nett aus, auch wenn zu aufgestylt. Sie trug einen Pelzkragen. Der Kragen bewegte sich langsam. Das war wohl kein Pelz sondern ihr Begleiter. Ich ging in das Zimmer zurück.
"Ich bin Lana, einfach Lana. Ich hoffe du hast nichts dagegen, wenn ich in der Seite des Zimmers bin, wo das Licht nicht auf das Bett scheinen kann. Aber das ist besser für .. soll jetzt nicht dramatisch klingen, aber es ist besser für uns alle.", fing ich an. Mein Mund plapperte drauf los, ohne dass ich Einfluss hatte.

______________________________________________



Reden. | Denken. | Handlung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sora

avatar

Alter : 23
Anmeldedatum : 01.04.10
Anzahl der Beiträge : 1466
Aktivitätspunkte : 8262
Männlich

BeitragThema: Re: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   Do Okt 20, 2011 8:41 am

Noch recht verschlafen zog sich Akuma seine Klamotten an. Nachdem er auch noch seine Handschuhe anzog, warf er seine Kaputze
nach hinten, sodass diese offen war. Der Junge klopfte dann an das Regal über ihm, welches durch seine Lage nicht wirklich von
der Deckenlampe beleuchtet wurde. Ein gelbes Augenpaar erschien aus dieser dunklen Ecke und ein Gähnen war zu hören.
"Komm schon Neo. Wir sollten langsam los." meinte Akuma zügig und stand auf. "Oiii..."
Der kleine Neo sprang vom Regal und landete in der Kaputze, seinem Standardplatz bei Akuma. Nun waren die beiden bereit und
verließen das Zimmer.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blue

avatar

Alter : 24
Ort : Blue Manor
Anmeldedatum : 25.03.11
Anzahl der Beiträge : 146
Aktivitätspunkte : 2666
Männlich

BeitragThema: Re: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   Do Okt 20, 2011 10:00 am

celya schrieb:

Arata blickte zum Fenster und sah dort seinen besten Freund aus der Clique stehen, dessen kleiner Begleiter, den er Galvin nannte, gemütlich auf seiner Schulter saß. Er hatte zwar einen gewöhnungsbedürftigen Humor und eiskalte Augen, aber von allen Menschen auf dem Internat, unterhielt sich Arata mit Feandan am allerliebsten.
Die Augenfarbe des Feuermagiers veränderte sich schlagartig in ein glitzerndes Bernstein, als sein bester Freund ihn bat seine Haare mit Aratas Magie zu trocknen. Ein breites Grinsen zog sich über sein Gesicht, als er vom Bett aufstand und einen Schritt auf Feandan zugeht. Er holte tief Luft, sodass sein Gesicht einem Hamster ähnelte, der seinen Mund mit Futter vollgestopft hatte. Er spie einen kleinen Flammenstrahl aus, der den Kopf Feandans einhüllte und die Haare binnen Sekunden trocknete. Das Feuer verletzte ihn jedoch nicht, da es nicht in Aratas Absicht lag. Nach Beendigung seiner Magie grinste erneut belustigt, da der kleine Flattermann nervös hin und her flog.
"Scheint, dass sich Galvin immer noch nicht dran gewöhnt hat, was Dan?!"
Bevor dieser ihm jedoch antworten konnte flog, mit dem Auge nicht zu erfassen, eine Gestalt zum Fenster herein, die es sich auf Aratas Arm bequem machte, den er just leicht angehoben hatte. Es war sein weiß-silberner Adler Dai, der ihn mit seinen gelben Augen fixierte und ihm gedanklich übermittelte:
//Wenn du auch jedesmal solch Aktionen machst, bei denen sich der Kleine zu Tode ängstigt, ist das ja wohl kaum ein Wunder! Dein Temperament solltest du allmälich besser zügeln Arata! Ansonsten bekommt der Knirps noch eine Herzattacke!//
"Ja, ja... Whatever... Hey Dan! Lass uns gehen, bevor der Alte wieder was zu meckern hat." Belustigt zwinkerte Arata seinem Freund zu, schnappte sich seine Schuljacke mit seinem freien Arm und warf sie sich mit einem Schwung über die Schulter.
Daraufhin flog Dai in die Luft und folgte seinem nun gut gelaunten Partner zur Zimmertür.

Feandan

Ein wohliges Gefühl erfasste Feandan, als ihn die Magie Aratas umgab. Er fand es jedes Mal wunderschön, obgleich er es schon tausende Male gesehen hatte. Im inneren des Feuers spiegelten sich so unendlich viele Farben, dass...aber da war das Ganze auch schon vorbei. Feandans Haare lagen perfekt und er versuchte seinen kleinen Begleiter zu beruhigen, als plötzlich Dai an ihm vorbeischoss. In einer einzigen Sekunden waren die Haare des Eismagiers auch schon wieder durcheinandergebracht und genervt griff er zur Schublade neben seinem Bett um sie eines Haargummies zu erleichtern. Bevor er den Begleiter seines Raumgenossen begrüßen konnte, ertönte auch schon die hohe Stimme des aufgeregten Spatzes. >>Wie kannst du es wagen mich Knirps zu nennen, du aufgeplusterte Taube? Ich war schon Begleiter des mächtigen Wind- und Wellenmagiers Selfin und ...<<. Seine Stimme überschlug sich und endete in einem wilden Gezwitscher. Feandan schnappte den kleinen Wirbelwind und hielt ihm den nicht minder kleinen Schnabel zu.
>>Er hats nicht so gemeint<<, war alles, was der Junge dazu sagte. Kurz nachdem er den kleinen Vogel wieder freiließ, verkroch dieser sich wortkarg in der weiten Tasche des Mantels. >Junge, junge. Der Herr hat ja mal wieder gute Laune<, stellte Feandan fest, bändigte seine Haare und folgte seinem Freund in den geläufigen Flur des gigantischen Gebäudekomplexes.
Er sah viele neue Gesichter, welche er freundlich lächelnd begrüßte. Nun gut..sein "freundliches" Lächeln erschien ihm vielleicht freundlicher, als anderen, aber den kalten Blick hatten seine Eltern ihm nunmal in die Wiege gelegt.
Sie begegneten auf ihrem Weg allerdings auch schon bekannten Gesichtern, wie ebenjenes von Mira.
Ihr wurde Arroganz und Überheblichkeit nachgesagt. Während Feandan sah, wie sie von ihrem Koffer stieg und ihn hinter sich her schweben ließ, dachte er darüber nach, dass er Menschen nie so schnell verurteilen würde. Er wurde immerhin auch oft als arrogant angesehen. Noch während er lief bemerkte er, wie er schon wieder tagträumte und konzentrierte sich wieder auf seinen Weg, immer dem Kerl mit der wedelnden Jacke und dem silbernen Adler hinterher, welchen er auch als besten Freund betitelte.
>Ach da fällt mir ein..< Aus seiner Tasche kramte er seine Augenklappe heraus, welche das helles Auge verdecken sollte, das ein Geburtsmal der Dougalls war. Immerhin wollte er mit seiner Familie völlig abschließen und nicht mit ihr in Verbindung gebracht werden.
Als der Schüler seinen Blick wieder nach vorne richtete, erkannte er die Tür zu seinem Klassenzimmer, an welchem Arata natürlich wieder vorbei rannte. Mit rollenden Augen entfuhr Feandan ein kurzer Seufzer, als er seinen Freund am Shirt packte und mit in den Klassenraum zog.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
celya

avatar

Alter : 29
Ort : on ALECs Lap ♥
Anmeldedatum : 30.07.11
Anzahl der Beiträge : 1157
Aktivitätspunkte : 5066
Weiblich

BeitragThema: Re: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   Do Okt 20, 2011 10:37 am

Arata


Auf dem Weg zum Klassenzimmer begegnete er einigen Menschen, die er alle freudig anlächelte. Komischer Weise zuckten diese entweder erschrocken zusammen oder wichen ängstlich vor ihm zurück anstatt wenigstens ein höfliches Lächeln zu zeigen. Doch es interessierte ihn nicht weiter.
Er lief einfach weiter, bis Feandan ihn plötzlich am Kragen zurück in ein Zimmer zog, dass angeblich seine Klasse sein sollte. Er schaute sich verwirrt um und dann wieder zu seinem Freund. "Ist das etwa unsere Klasse?!"
Bevor dieser ihn antworten konnte, rannte jemand Arata an und erschrak bei seinem und Feandans Anblick. Ein großes Getuschel startete und Leute enfternten sich von den beiden "Berühmtheiten". //Das... ist irgendwie... ............NERVIG!!! Ein Grollen aus den Tiefen seines Halses ertönte, als seine Augenfarbe sich im Nu erneut zu einem grellen Violett änderte und er seine Hände zu Fäuste ballte, die erneut Flammen sprießen ließen. Nun rannten alle ans Ende des Klassenraums, bis auf den zitternden Jungen hinter Arata. Er schaute zurück zu diesem, für Aratas Laune momentan, unwürdiges Subjekt und warf ihm einen so bedrohlichen Blick zu, dass dieser vor Angst auf den Hinter fiel und versuchte sich hektisch rückwärts fort zu bewegen. Als der wütende Feuermagier schon beginnen wollte seiner Kraft freien Lauf zu lassen und alles um ihn herum in Asche zu verwandeln, flog Dai vor sein Gesicht und tadelte ihn. //Hör auf! Hör auf! Hör auf! Hör auf!! Zügel deine Wut! Zügel dein Temperament! Zügel alles, was dich in Rage bringt! Erinner dich an deinen Traum! Willst du es erneut passieren lassen?// Aber anstatt ihn zu beruhigen, trieb es Dai noch auf die Spitze. Aratas Gesicht verzerrte sich vor Zorn und er starrte seinen Begleiter hasserfüllt an, bevor sein gesamter Körper in Flammen stand und die Temperatur im Zimmer extrem schnell anstieg. "Du wagst es DAVON anzufangen?!", schrie er mit der Lautstärke eines Bärengebrülls seinen Gefährten an, der jedoch keinerlei Einschüchterung zeigte, sondern Arata lediglich stur fixierte und schon fast belustigt wartete, was als nächstes geschehen würde.

______________________________________________

Made by [size=14]♥My Wuschelpuh♥[/size]

- Abunaikara, yamenasai!! -

xx STAHLKING xx:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yuun

avatar

Alter : 24
Ort : If there is Girl wearing Panties...I'm there , too
Anmeldedatum : 08.10.11
Anzahl der Beiträge : 265
Aktivitätspunkte : 2614
Männlich

BeitragThema: Re: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   Do Okt 20, 2011 10:43 am

Yuun beachtete die `Fliege´ nicht weiter, da er geschockt war.Es wollte doch tatsächlich jemand in SEIN Zimmer wohnen.In dem Zimmer, welches er immer so gut gepflegt hat und nun soll ein Anderer die Ehre besitzen mit dort leben zu dürfen.Das könnten Gedanken von Yuun sein, jedoch hat er eher kurvenreichere Dinge im Kopf, sodass er sich um das Zimmer keine Sorgen macht.Freundlich, wie er nunmal ist, wollte er dem Jungen willkommen heißen und ihm auch seinen Namen verraten, aber es schien als wäre der Neue nicht gerade höflich, da dieser einfach ins Zimmer stürmte.Yuun seufzte lautstark und ging nun wieder ins Zimmer zurück und knallte die Tür hinter sich zu.Er sah zu dem Neuen. "Jo....du bist also mein Zimmergenosse....Mein Name ist Yuun...deiner war Takeo wenn ich mich nicht irre,nicht wahr?Naja...auch egal, jedenfalls, wie du wohl sicher schon bemerken konntest, ist es hier nicht gerade ordentlich.Wenn dich dieses Chaos stören sollte kannst du ja versuchen aufzuräumen, aber erwarte keine Hilfe von mir" Gelangweilt setzte er sich wieder auf die Fensterbank um nach weiteren Mädchen die Augen offen zu halten "Sagmal Takeo....Hast du auf dem Weg hierher ein paar hübsche Frauen gesehen?" Er fing an zu grinsen und bemerkte dann diese seltsame Fliege neben Kizura auf seinem Bett. " Was zur Hölle ist das denn für ein Teil" Yuun ging ganz nah an sein Bett heran und bemerkte, dass es keine Fliege war "Oh..ja wer bist du?" Neugierig starrte er das kleine Teil neben Kizura an.

______________________________________________
I can't kill people, because if i do they'll die

Whereever there's a girl wearing panties, i am there too
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lusyana_Love

avatar

Alter : 21
Ort : immer einen schritt hinter dir :D
Anmeldedatum : 05.09.10
Anzahl der Beiträge : 195
Aktivitätspunkte : 3347
Weiblich

BeitragThema: Re: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   Do Okt 20, 2011 10:54 am

Mey Minaj Heartfillia

Kurz nachdem Mey das zweite mal geklopft hatte wurde die Tür geöffnet. Das Mädchen sah nicht sehr viel älter aus als Sie selbst und hatte Rote Haare die man sehr leicht mit Rosa verwechseln könnte, schöne blaue augen und tolle lange beine. Das Mädchen begrüßte Mey und ließ Sie eintreten. "Hallo" grüßte Mey und kam ins zimmer. Wie sich herausstellte hieß das Mädchen Lana. //Sie scheint nett zu sein, da hab ich wohl glück gehabt// "Ich heiße Mey Minaj Heartfillia, freunde nennen mich meistens Minaj. es macht mir nichts aus, du hast deine gründe. müssen die neulinge eigentlich gleich am ersten schultag zum unterricht ?" Mey begann den ersten koffer auszupacken, den zweiten hatte Sie erstmal unters Bett geschoben. Saphhire schien immer noch zu schlafen, jedenfalls bewegte Sie sich nur um sich zu kratzen oder ähnliches. //ich hoffe wir haben nicht gleich am ersten tag unterricht ! da will ich noch entspannen. und was meinte Lana eigentlich mit >>besser für uns alle<< ? hmm...es macht mir wirklich nichts aus auf dieser seite zu schlafen, aber ich bin echt neugierig naja wir werden sehen.//. "Minaj, setzt dich endlich. Bei diesem hektischen bewegungen kann man ja gar nicht schlafen. außerdem bin ich mir ziemlich sicher das Lana dir nicht antworten wird wenn du ihr nicht mal zuhörst !". Mey hörte für einen moment auf auszupacken und überlegte, dann setzte Sie sich auf ihr bett gegenüber von Lana und sah sie erwartungsvoll und zugleich entschuldigend an: "tut mir leid, ich bin etwas nervös."

______________________________________________
*Gehirn online; Herz offline; Gefühle beschäftigt;
Freunde gleich zurück; Körper abwesend; Mein
Leben blockiert; Liebe gelöscht. <3*

_ _ _ _ _ _ _

Der perfekte Mann luegt nicht, betrügt nicht & existiert Nicht...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Klonoa

avatar

Alter : 22
Ort : Auf dem Schoß von meinem Yuublöd ♥
Anmeldedatum : 01.05.11
Anzahl der Beiträge : 1268
Aktivitätspunkte : 4851
Weiblich

BeitragThema: Re: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   Do Okt 20, 2011 11:25 am


Chloe verfolgte die Bewegungen von Lily. Sie streifte von dem Badezimmer rüber zu ihrem Bett und setzte sich zu Rin, die aufmerksam durch die Gegend sah.
„Das wäre durchaus Nett von dir, Lily!“ sagte sie in einem normalen Ton.
Als Lily dann anfing drauf los zu plappern zog Chloe die Augenbraue hoch. Sie konnte sich nicht entscheiden. Drauf los lachen, oder einfach ignorieren? Sie Entschied sich für ein erheitertes Kichern, was sich eigentlich gar nicht so erheitert anhören sollte. „Ich werde dich auf deine Fehler schon aufmerksam machen. Man lernt ja bekanntlich nur aus Fehlern!“ sagte sie und bemerkte, dass es der länge Satz war, den sie mit ihr gesprochen hatte. Sie hatte eigentlich nie große Lust mit irgendjemanden zu sprechen, doch die Naivität von Lily hatte es ihr gerade irgendwie angetan. Ja selbst ein Tiger lässt sich manchmal mit reißen. Als Lily dann auch noch fast vor ihr stand und ihr Vordern die Hand reichte, stand sie tatsächlich auf. Es erforderte Mut, sich ein zweites Mal vor jemanden zu stellen und so offen zu reden. Auch wenn sie ihr Pessimistisches Getue nicht leiden konnte, reichte sie ihr, ihre warme Hand. „Gut das wir das geklärt haben!“ ein Hauch von einem Lächeln machte sich auf ihrem Gesicht breit. „Glaub mir, mit mir als deine erste Mitbewohnerin hast du nicht gerade das beste Los gezogen, Ich sag es dir, wie es ist!“ dann lies sie ihre Hand wieder los und lies Tippe wieder auf ihre Schulter um sich dann mit gekonnten Bewegungen zur Tür zu bewegen. „Na gut, dann führe mich mal. Aber bitte den schnellsten und kürzesten Weg. Ich bin heute schon viel gelaufen, da ich von weit her komme.“ Sie lies Lily die Führung und folgte ihr durch den Flur zum Aufzug, durch den Korridor und auf den Schulhof. Sie kümmerte sich nicht um die anderen Gesichter und ging einfach weiter. Normalerweise lies sie anderen Leute nicht gerne die Führung, aber was sein muss, muss wohl sein. Sie gingen keine 2 Minuten mehr und schon waren sie in ihrem Schulgebäude angekommen, indem schon ziemlich viel los war. Die beiden hatten nicht viel geredet und gingen weiter zu der Klasse, in der sie wohl beide waren. Als sie dann plötzlich schon in den ersten Krach hinein gezogen worden. Chloe beachtete Lily nicht, weil sie glaubte, sie wäre stehen geblieben, jedenfalls überholte Chloe sie und ging weiter auf das Geschehen zu. Je näher sie kam, desto heißer wurde es, doch sie interessierte es nicht. Alle Schüler hockten vor angst irgendwo, wie sie lächerlich erkennen musste, sie jedoch ging mit einem dessinteresse weiter. Was hier passierte geht sie nichts an. Und wenn es hart auf hart kommen würde, könnte sie sich verteidigen. Nur der Junge, der den einen jungen wohl so wüten gemacht hatte, saß auf dem Boden und sah nach oben. Und neben dem Jungen, der anscheinend gerne mit dem Feuer spielte, war ein andere Typ, der gelassen neben dem geschehen stand. Sie ging auf die drei zu, weil sie genau in der Tür standen. Vorbei an dem Feuerheini und seinem Opfer und blieb für wenige Augenblicke neben dem Jungen, mit der Augenklappe stehen. Männlich, groß und gelassen, wie es aussah. Dann sah sie wieder zu den anderen Angsthasen, die sich tatsächlich teilweise sogar unter den Tischen versteckten. Sie verdrehte die Augen, ging an diesem Typen vorbei und suchte sich einen Platz am Fenster. Da eh alle mit ihren Ängsten beschäftigt waren, würde es wohl nicht auffallen, wenn sie sich einfach einen Platz aussuchen würde. Tippe setzte sich vor sie auf den Tisch und sah sie mit einem Blick an, der so aussah als würde er sie verspotten wollen. Sie wusste wieso. // Mann kann sich ja wohl mal einen Mann ansehen, Mensch. Ist ja nicht so als hätte ich ihn in irgendeine Ecke geschubst und ihn vernascht // sie schüttelte entnervt den Kopf, was Tippe so viel verstehen lies wie : Geh einfach auf deinen Platz und pass im Unterricht auf, fang Mäuse oder tu sonst irgendwas sinnvolles, aber nerv mich nicht! Sie liebte Tippe, konnte es anscheinend aber nicht so zeigen, wie sie wollte und wie andere es konnten. Außerdem hatte sie sich den Typen nur angesehen, weil er der einzige war, der sich nicht gleich vor Angst in die Hose gemacht hatte.

______________________________________________

ι'м α Sιηηєя, ι'м α Sαιηт
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Faquarl

avatar

Alter : 22
Ort : Totenreich
Anmeldedatum : 11.10.11
Anzahl der Beiträge : 109
Aktivitätspunkte : 2305
Männlich

BeitragThema: Re: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   Do Okt 20, 2011 2:16 pm

Takeo blickte interessiert zu Yuun und meinte: "Nett, dich kennenzulernen, Yuun."
Auf die Aussage, das Zimmer sei ganzschön unordentlich und er könne es ja aufräumen wenn er wolle, sah sich Takeo nocheinma genau um.
"Ich denke, mir gefällt es so, wie es ist...aber hier drin stinkt es erbärmlich. Möglicherweise solltest du dich öfter in das geöffnete Fenster setzen, dann würde hier nämlich auch etwas mehr frische Luft hineinkommen. Und der Dreck ist auch nicht wirklich schön anzusehen...naja, ist jetzt ja auch egal, kommt glaub ich bissl doof rüber, wenn ich gleich am Anfang die Ordnung mienes Zimmergenossen schlechtmache..."
Dabei grinste er Yuun frech an. Währenddessen dachte er über die Frage des anderen nach.
//Hm, hab ich vorhin irgendwelche hübschen Frauen gesehen?//
Als Takeo über das Internatsgelände gelaufen war, hatte er nicht genauer auf die anderen Schüler geachtet, weshalb ihm auch keine weiblichen Personen aufgefallen waren, die Yuun interessieren könnten. Also antwortete er ihm auf seine Frage: "Da kann ich dir keine Antwort drauf geben, habe vorhin keinen unserer Mitschüler genauer in Augenschein genommen."
Er blickte zu Kura, als sein Zimmergenosse sie neugierig betrachtete.
"Du kannst dich ihm ja selbst vorstellen."
Die Elfe blickte scheu zu dem fremnden Jungen hoch und sagte mit ihrem leisen Stimmchen: "Ich bin kura, Elfe des Lichts und Begleiterin von Takeo."
"So, da das jetzt auch geklärt wäre, würde ich vorschlagen, dass du mir den Weg ins Klassenzimmer zeigst."

Takeo lief Richtung Tür - und stolperte über eine leere Chipstüte. Dabei krachte er mit dem Kopf an den Türrahmen und sackte in sich zusammen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ed

avatar

Alter : 25
Ort : jetz wieder in Hamburch
Anmeldedatum : 14.03.10
Anzahl der Beiträge : 337
Aktivitätspunkte : 4638
Männlich

BeitragThema: Re: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   Do Okt 20, 2011 6:39 pm

Sie nahm den Weg durch die oberen Stockwerke und war gerade im Jungenkorridor, da ging eine Tür vor ihr auf und sie schwebte langsam darauf zu.

"So, da das jetzt auch geklärt wäre, würde ich vorschlagen, dass du mir den Weg ins Klassenzimmer zeigst." hörte sie jemanden sagen, eindeutig ein Junge.
Dann war sie auch schon auf Höhe der Zimmertür warf einen mäßig interessierten Blick hindurch und sah wie ein Typ volle Kanne mit Höchstgeschwindigkeit mit dem Kopf gegen Türrahmen krachte und sich dabei vor ihr lang machte.

Sie zuckte mit ihrem Koffer vor überraschung zurück und drehte sich als sie sich keine Sekunde später wieder im Griff hatte in Position um sich das genauer anzusehen.

"Was ist 'n das? Neuer Schüler wahrscheinlich. Ying! Dein Welpe liegt hier an der Tür und versperrt den ganzen Weg, räum ihn beiseite." befahl sie und konzentrierte sich schon auf Takeo und schob ihn mittels Telekinese in den Raum zurück während sie langsam hinterherschwebte.

"Mach dir keine Hoffnungen Ying, bin nur hier weil mich die Neugier gepackt hat zu erfahren, was ihn zu einem Trottel macht." trotz der Worte klang alles irgendwie eigenmütig sanft.

______________________________________________
~Hatsu Inu Fanclub, Präsident~


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)   

Nach oben Nach unten
 

Gakuen Magus - Magic within our Souls (Magic / Action / School -RPG)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» So weich das Herz (Old Souls Spin-Off)
» Teileanfertigung
» Action Cam HD 1 am HK 500 FBL
» Mein Gn15-Fuhrpark
» Mein Minexprojekt
Seite 1 von 9Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Kawaii Manga Anime Forum :: 
 :: 
Gesperrte RPG´s
 :: 
Gesperrte RPG´s
-
Gehe zu: