StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Kimi to Boku

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
KawaiiChan

avatar

Alter : 25
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.04.09
Anzahl der Beiträge : 3986
Aktivitätspunkte : 14555
Weiblich

BeitragThema: Kimi to Boku   So Okt 02, 2011 4:38 am



Kimi to Boku
Genre: Slice of Life

Erscheinungstermin:
4. Oktober 2011
Episoden: 13?

Handlung

Die gutaussehenden Zwillinge Yuta und Yuki Asaba, der feminine Shun Matsuoka und der Klassensprecher Kaname Tsukahara kennen sich schon seit ihrer frühen Kindheit. Sie sind weder besonders gute, noch schlechte Freunde, verbringen aber auch in der High School die meiste Zeit miteinander. Die Gruppe bekommt jedoch unerwartet Zuwachs als der halb-japanische Chizuru Tachibana neu in ihre Klasse kommt...

Trailer

Spoiler:
 

Eigene Meinung:

Was soll ich groß sagen? Der Anime riecht doch einfach nach entspannter Atmosphäre, noch dazu wenn man den Alltag von süßen Jungs begutachten darf anstatt wie dauernd von Mädchen. Diesmal ist es ein Slive of Life Anime über das Leben von einigen highschool Jungs, was kann da schief gehen? Eventuell könnte es ab und an etwas langweilig werden, eventuell aber ich hoffe natürlich nicht, da mich das Design sehr anspricht. Hoffen wir das Beste, ich freu mich auf den Anime! ♥

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kawaiianimerpg.forumieren.com
KawaiiChan

avatar

Alter : 25
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.04.09
Anzahl der Beiträge : 3986
Aktivitätspunkte : 14555
Weiblich

BeitragThema: Re: Kimi to Boku   Mo Okt 03, 2011 11:27 pm

Episode 1



Ein Anime genau nach meinem Geschmack. Ich hab ja ehrlich gesagt langsam die Schnauze voll von den Slife of Life Anime, die nur mit Mädchen dienen. Mal das andere Geschlecht zu sehen macht viel mehr Spaß. Die erste Folge war natürlich entspannt ruhig und hat uns die vier Hauptcharas vorgestellt. Kaname der stets Skeptische und Genervte. Dann die Zwillinge Yuki und Yuta denen es an emotiones mangelt und der süße Shun der... einfach süß ist. Nunja die Episode drehte sich ja darum das man für Yuki einen Club im neuen Schuljahr findet, mit... nunja mäßigem Erfolg. Letzen Endes hat es dann ja doch noch geklappt und man durfte ein wenig über die Beziehung der vier erfahren.

Eine süße Episode die für meinen Geschmack einen tollen Start hinlegt. Ich denke das ganze wird so bleiben, ruhig und süß, so muss das sein. Ich bin zufrieden und freue mich schon auf die nächste Episode in der Shun ja anscheinend ein wenig Stress mit einem Mädel bekommt. Achja das Opening sowie Ending passen sehr gut zur Serie und gehören definitiv zu den besten Openings der Season die eher ruhig erscheinen. Ob der Anime männlichen Zuschauern jedoch gefällt, darüber lässt sich streiten. Yaoi gibts jedenfalls nicht ;)

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kawaiianimerpg.forumieren.com
Rayumara

avatar

Alter : 23
Anmeldedatum : 05.08.11
Anzahl der Beiträge : 92
Aktivitätspunkte : 2407
Weiblich

BeitragThema: Re: Kimi to Boku   Di Okt 04, 2011 11:29 am

Meine Eindrücke zur 1. Episode:
Habe ich mir ebenfalls noch heute angesehen und muss sagen: ganz nett. Habe nicht viel erwartet und habe auch nicht viel bekommen. Die Story ist SoL typisch: es gibt keine xD. Na doch, man hat schon in der ersten Folge gesehen das wohl jeder Chara so seine Schwierigkeiten hat, die sie im Laufe der Serie aber mit ordentlich "Knuddelpower" besiegen. Denn eins wird klar: die Jungs haben sich ja eigentlich alle gaaanz dolle lieb (an der Stelle sei das Haarebürsten von einem der Zwillingen und dem kleinem Jungen, der aussieht wie ein Mädchen, erwähnt, wo ich nur dachte, okay.....).
Ganz großes Problem für mich war: die Charaktere. Mal in der Übersicht:
Spoiler:
 
Hey, ich weiß ja er soll der "kleine Süße" in der Serie sein, aber ganz ehrlich ee nervt mich eher ein wenig und ich fürchte das wird sich in den noch kommenden Episoden steigern. Oftmals habe ich ihn von hinten gesehen und dachte "Ach, hier kommt auch ein Mädchen vor?". Er dreht sich um und ich: "Hm, tatsache...wohl nur eine Randfigur oder eine, die sie nur kurz einblenden". Dann: "WOAS?! Das soll ein Junge sein? Nein, das ist ein Mädchen! " Hm, auf jeden Fall spricht er mich nicht so an. Zu brav zu....was auch immer, zu 'meh'.
Spoiler:
 
Die beiden Zwillinge waren eine echte Enttäuschung. Ich hatte im Vorfeld gelesen, dass sie so richtig schön pessimistisch und miesepetrig sein sollen, was sie auch irgendwie sind, aber letzten Endes waren sie für mich nicht mehr als ein schlechter Abklatsch der "Ouran Koukou Host Club"-Zwillinge. Normalerweise mag ich nämlich solche Charaktere, aber diese beiden waren mir null sympathisch und auch kaum einmal wirklich witzig. Achso, und was stand in der Beschreibung von den beiden: "...die gutaussehenden Zwillinge bliblub und blablub...". Hm....Eher nicht ^^'
Spoiler:
 
Für mich der einzige Charakter der zumindest ein wenig sympathisch ist. Er regt sich immer so schön auf, ist sogar witzig und einfach ein kleiner Hitzkopf.

Alles in allem muss ich sagen, der Anime war nicht unglaublich schlecht, ich musste sogar manchmal schmunzeln, aber dafür, dass eine SoL Serie eigentlich vor allem von den Charakteren lebt gefallen diese mir recht wenig und generell war nicht viel vielversprechendes zu sehen. Ich hatte einige wtf Momente (zum Beispiel die "indirect Kiss"-Szene e.e Obwohl ich auch irgendwie lachen musste x)) und auch eingie Augenroller (hier z.B. die Szene in der 'megane' als kleiner Junge sagt: "Please don't treat me like a kid! Treat me like a man!" Junge du bist ein kleines Kind, ansonsten würde man das nämlich pädophil nennen, wenn deine Kaori-sensei dich wirklich so behandelt würde^^')
Also, ganz ehrlich: schon irgendwie süß, auf jeden Fall ruhig und vllt wird es ja noch besser ^^'
Ach ja, und was mich wirklich durchweg unterhalten hat, waren: Kätzchen *~*
Spoiler:
 
P.S: sollte es nicht besser werden, werde ich euch hier den Anime nicht schlecht reden oder unnötigen lange Meckerkommentare von mir geben, ich werde es einfach hinnehmen ;)

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
KawaiiChan

avatar

Alter : 25
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.04.09
Anzahl der Beiträge : 3986
Aktivitätspunkte : 14555
Weiblich

BeitragThema: Re: Kimi to Boku   Di Okt 04, 2011 11:42 am

Wieso kommen alle Leute bei Zwillingen immer auf die Host-Club Twins zurück? Das will mir einfach nicht in den Kopf gehen xD Die beiden haben zu Hikaru und Kaoru doch kein Stück was gemein. Gut sie sind eineiig aber das ist auch das einzige was sie gemeinsam haben und gut aussehen tun sie auch (Yuki hat sich immerhin eine Menge weiblicher Fans geangelt in der Episode xD) aber sonst... sehe ich keine Gemeinsamkeiten und hoffe das sowas auch nie kommen wird. Zu Shun, er wird sich im Laufe der Zeit ja noch die Haare schneiden, das sieht man ja im Opening, eventuell wird das im Anime ja ne ganz ulkige Szene. Ich freu mich jedenfalls schonmal drauf. :)

Was den Satz von Kaname als kleenes Kind angeht. Ich denke das sollte einfach so ein typischer kleine Jungensatz sein, den man rausgebracht hat um den moe-blob nochmal zu erhöhen. Denn die Jungs sind süß, das muss man zugeben. Sie als Kinder zu sehen war mehr oder weder noch das, was die Episode getoppt hat. Nunja villt liegts einfach daran das mir der Cast, das Setting und alles andere sehr zusagt. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden ;)

P.S. Also ich fand die Katzen derbe hässlich und garnich süß, lieber solche Katzen wie in Nyan Koi, die sind knuffig :3

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kawaiianimerpg.forumieren.com
Rayumara

avatar

Alter : 23
Anmeldedatum : 05.08.11
Anzahl der Beiträge : 92
Aktivitätspunkte : 2407
Weiblich

BeitragThema: Re: Kimi to Boku   Di Okt 04, 2011 12:03 pm

Na schön, hier mal die Ähnlichkeiten zwischen den beiden Zwillingspaaren:
- Beide Zwillinge (...)
- Beide sind eher... ja, pessimistisch und auch anscheinend gleichgültig
- beide sind sehr eng an den jeweils anderen Zwilling gebunden (wobei, das eben wohl ein Problem vieler Zwillinge ist)
- beide distanzieren sich sehr von anderen Mitschülern
- beide machen Witze und bringen "lustige" Sprüche

Unterschiede gibt es schon im Verhalten, z.B. sind die Zwillinge vom Host Club auch mal fröhlicher und gutgelaunter und mir persönlich kamen sie einfach sympathischer vor.
Natürlich sage ich auch nicht, dass hier irgendetwas abgekupfert werden würde, nur wenn ich einen direkten Vergleich mache, schneiden bei mir die Host-Zwillinge besser ab.
Zum "gutaussehend": Naja, der Zeichenstil ist nun mal nicht das was ich als 'attraktiv' bezeichnen würde, natürlich nicht schlecht sondern generell richtig für die eher ruhige Serie. Aber auch in anderem Design wären die Beiden wohl nichts für mich. Das ist einfach mein persönlicher Geschmack.
Bei dem 'Mädchendesign' des Jungen störte mich übrigens einfach nur, dass ich mit den Machern nicht übereinstimme, dass ein Mädchenhaarschnitt einen Jungen gleich unglaublich viel süßer machen würde. Aber wie du ja schon sagtest ändert sich alles noch, war aber auch kein großer Störfaktor. Das "Warum?!" bleibt aber dennoch^^'
Jetzt mal ganz allgemein: Es war erst die erste Folge und ich werde erst mal die nächste abwarten, sicher ist es nicht ganz gerechtfertigt jetzt schon lang und breit über diesen und jenen Sinn zu lamentieren ^^' Habe irgendwie das Gefühl ich brauche erst mal so eine 'Eingewöhnungsphase' ;)

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
KawaiiChan

avatar

Alter : 25
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.04.09
Anzahl der Beiträge : 3986
Aktivitätspunkte : 14555
Weiblich

BeitragThema: Re: Kimi to Boku   Mo Okt 10, 2011 12:54 pm

Episode 2



Shun wird gemobbt... auf die lustige Art und Weise

Wieder eine relativ ruhige Episode die sich mit einem neuen, weiblichen Charakter beschäftigt hat. Der erstklässlerin Sato Masaki, die es einfach nicht gut findet wenn man ihr helfen möchte. Shun, der liebevolle und hilfsbereite süße junge Mann wollte Masaki natürlich helfen, da diese eine böse Schramme am Knie hatte. Kaum ist er hier hinterhergerannt, wie ein echter Mann, und hat ihr das Pflaster mit süßem Blumendesign in die Hand gedrückt, da bekommt er auch schon ein Schreiben in die Schuhbox gelegt da er vom Unglück heimgesucht wird. Masaki ärgert ihn wo sie nur kann und Shun ist nach ner Zeit fertig mit den Nerven. Kaname, Yuta und Yuki wollen ihrem Kumpel natürlich helfen, werden dadurch aber auch Opfer des Unglücks. Durch einen blutigen Steinchenwurf reißt der Geduldsfaden bei Shun jedoch endgültig und Masaki wird zur Rede gestellt. Ende aus, süßer Abschluss und knuffige Kindheitserinnerungen kamen in der Episode wieder hoch.

Das Lied was kurz vor dem Ending gespielt worden ist fand ich persönlich sehr schön. Allgemein scheint der Anime nette BGM und Songs zu haben. Das OP und ED finde ich ja echt klasse. Im übrigen fand ich die Szene total lustig in der sich Yuki übergeben musste weil er den Geruch von Make-Up und Pafrüm nicht ab kann
Wieder eine sehr ruhige Episode aber eine schöne. Ich mag die kleinen Erlebnisse unserer 4 Helden und nächste Woche scheint unser Blondchen dazuzustoßen da ein kleiner Junge mit blonden Haaren und blauen Augen in Yukis Erinnerungen aufzutauchen scheint. Eventuell ja unser fünter Hero? Bin jedenfalls gespannt und freue mich auf die nächste Episode.

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kawaiianimerpg.forumieren.com
KawaiiChan

avatar

Alter : 25
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.04.09
Anzahl der Beiträge : 3986
Aktivitätspunkte : 14555
Weiblich

BeitragThema: Re: Kimi to Boku   Di Okt 18, 2011 10:53 am

Episode 3



Noch immer läuft alles ruhig und niedlich ab und vorallem in dieser Episode wurde dank des neu eingeführten Charakters Tachibana die Serie ein weiteres Stück besser. Er selbst, ein knuddeliger Deutscher, ist laut, nervig und kann einfach nie sein Mündchen halten, aber genau das macht ihn grade so sympatisch oder mehr, das hat einfach in der Gruppe noch gefehlt. Immer wieder fand ich es lustig als er dachte das Shun ein Mädchen sei und es einfach nicht wahrhaben wollte das dem nicht so ist. Auch seine Aufmerksamkeit gegenüber Yukki war niedlich. Kindheitsfreunde und dann noch eine so süße Geschichte, toll. Das die beiden, trotz ihrer verschiedenen Sprachen, miteinander gespielt haben ist einfach nur ein Beweis wie schnell Kinder sich anfreunden können ohne groß um den heißen Brei zu reden. Was war noch toll an der Episode? Mhh... man konnte drei unserer Helden in Badeklamotten sehen (mehr Megane-kun pls!!! ) und erneut Kinderausschnitte sehen, diesmal jedoch nur von Yukki, Tachibana und ein wenig Yuta. Shun kam eher oder so gut wie garnicht vor, nur am Ende hin hatte er nocheinmal nen Auftritt. Das die Haare aber nun ab müssen steht wohl fest, in Sportklamotten kann man wirklich nicht glauben das er ein Junge ist. Bin gespannt was der Grund für einen Haarschnitt sein wird.

Nunja Vorschau sah etwas mehr nach Megane-kun aus (der Name muss jetzt sein ) und irgendwas romantischen --- Händchenhalten, man weiß ja nie. Freue mich schon auf mehr von den knuffigen Jungen

P.S.
Das Deutsch war ja mal wohl der gesamte Lacher der Episode!

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kawaiianimerpg.forumieren.com
Nana

avatar

Alter : 22
Anmeldedatum : 18.10.11
Anzahl der Beiträge : 1008
Aktivitätspunkte : 5266
Weiblich

BeitragThema: Re: Kimi to Boku   So Nov 06, 2011 6:30 am

Ich hab mich total in diesen Anime verliebt!
Mir gefällt diese ruhige Atmosphäre und die Jungs sind wirklich unheimlich süß!
Yuuki und Yuuta sind bei mir ganz vorne. Und ich denke bei ihnen übrigens nicht gleich an die Hitachiin-Twins. Die sind viel zu unterschiedlich.

Tachibana war als Kind so niedlich! *o* Und du hast Recht: Das Deutsch war definitiv der Brüller! Ich hab das erst beim zweiten Mal hören verstanden. xD

Bei Masaki weiß ich nicht recht, was ich von ihr halten soll. Einerseits ist ihre sture Art süß, aber sie nervt auch etwas. Naja, ich bin gespannt ob Shun irgendwann bemerkt, dass sie ihn mag. In Folge 3 stand er ja extrem auf der Leitung. :3

Übrigens finde ich die Katzen gerade deswegen putzig, weil sie so fett und hässlich sind. :D
Die Katzen auf dem 2. und dem 4. Screenshot von Rayumara erinnern mich total an die Dienerin und den König aus Das Königreich der Katzen.
Haben die eigentlich ne Bedeutung oder warum werden die so oft gezeigt?

______________________________________________



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
KawaiiChan

avatar

Alter : 25
Ort : Hamburg
Anmeldedatum : 20.04.09
Anzahl der Beiträge : 3986
Aktivitätspunkte : 14555
Weiblich

BeitragThema: Re: Kimi to Boku   Sa Dez 24, 2011 12:12 pm

Wie schauts denn momentan bei Kimi to Boku aus? Heißt es immer noch cute guys does cute things? Aye, das stimmt... denn der Alltag unserer Helden ist immernoch wunderschön normal, friedlich und ab und an etwas romantisch. Denn was darf im Leben eines Jungen nie fehlen? RISCHTIIIG die ersten Erfahrungen mit dem weiblichen Geschlecht. Ich finds ganz süß zu sehen wie einem dargestellt wird, wie Jungs sich gegenüber Mädchen verhalten. Ihre Art, ihre Wortwahl und ihre falsche Taten die sie nur tun um ihre Gefühle zu verdecken. Kimi to Boku ist tolles Alltags-Unterhaltung die noch immer NUR das Leben der fünf Highschooljungs zeigt!!

______________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://kawaiianimerpg.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kimi to Boku   

Nach oben Nach unten
 

Kimi to Boku

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Kawaii Manga Anime Forum :: 
 :: 
Animes
 :: 
I - M
-
Gehe zu: