StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Maria-sama ga Miteru

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Rayumara

avatar

Alter : 23
Anmeldedatum : 05.08.11
Anzahl der Beiträge : 92
Aktivitätspunkte : 2466
Weiblich

BeitragThema: Maria-sama ga Miteru   So Aug 07, 2011 1:18 am



Maria-sama ga Miteru
Genre: Alltagsdrama

Infos zum Anime

• 1. Staffel: 13 Episoden, 2.:13 Episoden, 3.:5 OVAs, 4.: 13 Episoden
• Erscheinungsjahr: 2004-2009
• Visual Novel-Adaption
• Umfasst 4 Staffeln

Story

Die Geschichte dreht sich um den Alltag an der katholischen Lilian Highschool für Mädchen. An dieser Schule ist es Tradition, dass sich ein älteres Mädchen um ein jüngeres kümmert. Die beiden bezeichnen sich dann fortan gegenseitig als Soeur(Schwester). Die berühmtesten Schülerinnen dieser Schule sind die "Rosen", eine Art Schülervertretung. Yumi bewundert die "Rose" Sachiko und wäre gerne ihre Soeur. Eines Tages wird diese durch einen Zufall auf sie aufmerksam.

Screens



Charaktere
Spoiler:
 

Fazit
Der Anime ist auf jeden Fall einer der ruhigeren Gangart. Fans von kunterbunten und abgedrehten Animes sollten um diesen Anime deshalb einen Bogen machen, denn diese Serie bietet reinen Slice-of-Life der Marke "gemächlich". Gespickt mit ein paar Comedyelementen wird die Serie durchgehend mit kirchlicher Musik untermalt. Der Anime zeichnet sich durch seine innere Ruhe und Entspanntheit aus. Wirkliche Dramatik sucht man hier vergeblich, stattdessen werden die einzelnen Charaktere und ihre Beziehungen ausgeleuchtet. Das ist der Mittelpunkt der Serie: die unterschiedlichen Charaktere und ihre alltäglichen Probleme. Hier wird wirklich in die Tiefe gegangen bei den Charakteren, jede ihrer Handlungen und Entscheidungen werden eingehend erläutert, sodass keine Unklarheiten oder Flachheit bei den Charakteren aufkommt. Jeder hat seine eigene Geschichte und jede findet in dieser Serie ihren Platz. Der Anime strotzt für mich nur so vor lauter Sympathie, sowohl von der Inszenierung als auch vom Cast her. Spannendes oder gar vollkommen Ausgefallenes gibt es nicht, nur einzig und allein die Charaktere tragen die Serie. Wem soetwas missfällt oder wer mit den Personen nichts anfangen kann, wird an dem Anime insgesamt keinen großen Spaß haben. Auch noch wichtig zu erwähnen wäre, dass man hier keinen Yuri-Anime vor sich hat. Dieser ist zwar in Ansätzen enthalten und es gibt ein paar Andeutungen, mehr aber auch nicht.
Fazit: Ein sehr schöner Shoujo-Anime mit ganz eigenem, verträutem Charme. Er bietet gute Gelegenheit sich einfach mal entspannt nach hinten zu lehnen und den Tag gemütlich ausklingen zu lassen. Entspannung pur.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

Maria-sama ga Miteru

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» Maria Durickova - Jasietka
» MEC Max Maria von Weber e.V. - 16.10.2011
» Santa Maria im Maßstab 1:72 von Shipyard
» Dampfmaschine des Dampfbootes "Königin Maria" von 1837 - M1:15
» Der Santa Maria Revival Baubericht
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Kawaii Manga Anime Forum :: 
 :: 
Animes
 :: 
I - M
-
Gehe zu: